DSJ-Logo

Deutsche Schachjugend
Nachrichten, Die Schachjugend,
Spielen und Training, Schulschach,
Jugendarbeit, Vereinshilfe, Terminkalender

Chessy

Deutsche Ländermeisterschaft der Jugend
vom 14. bis 20. November 2004 in Bad Sulza / Thüringen

Infos, Fortschrittstabelle, Partien, Fotos und Abschlussbericht


Nordrhein-Westfalen gewinnt

Deutsche Meisterschaft der Länder-Jugendmannschaften im Schach

Am Montag startete die Meisterschaft für Länder-Jugendmannschaften (DLM) in Bad Sulza / Thüringen. Im Conference Center von Bad Sulza finden die 14 gemeldeten Mannschaften optimale Spielbedingungen vor. Das Kuramt um den Leiter Herrn Hanf unterstützt die Veranstaltung nach Kräften.

Die Meisterschaft steht unter der Schirmherrschaft vom Wirtschaftsminister des Freistaates Thüringen, Herrn Dr. Jürgen Reinholz. Leider konnte der Schirmherr aufgrund dienstlicher Belange die Eröffnung nicht persönlich vornehmen. Pünktlich 10.00 Uhr begrüßte deshalb der stellvertretende Bürgermeister des kleinen Kurortes, Herr Dr. Gerd Starrach , das Turnier.

Die insgesamt 112 Spieler aus 12 Bundesländern kämpfen in 7 Runden bis Freitag um die deutsche Meisterkrone. Die Favoritenrolle kommt dabei den Topgesetzten Teams aus Niedersachsen (Titelverteidiger) und Nordrhein-Westfalen zu. Inwieweit das Gastgeberland in die Entscheidung eingreifen kann, bleibt abzuwarten. Von den drei anwesenden Deutschen Meistern kommt immerhin einer aus dem heimischen Stadtilm. Der 15-jährige Raiko Siebarth hat jedoch am ersten Brett Thüringens starke Gegner in Aussicht. Es können dort bis zu 20-jährige Spieler aufgestellt werden. Eine Mannschaft besteht aus 8 Spielern, von denen 3 Mädchen sein müssen. Durch die Altersstruktur vorgegeben, (12-20 Jahre) bilden die Mannschaften einen kompletten Querschnitt des Landesverbandes ab.

Erstmals kommt auch eine regionale Auswahl des Ausrichters zum Einsatz. Die Jungen und Mädchen der TSG Apolda unter der Führung des erfahrenen Schachtrainers Rainer Schmidt hoffen vor allem auf den einen oder anderen Achtungserfolg. Zu mehr dürften die Gebhardt, Nißler und Co. im Konzert der Großen kaum in der Lage sein!

Das Organisationsteam unter der Leitung von Landestrainer Bernd Vökler versucht bis zum Wochenende den Gästen aus ganz Deutschland gute Bedingungen sowohl vom Aufenthalt, als auch von den Spielmöglichkeiten zu bieten. Die angrenzende Toscana-Therme schafft einen tollen Ausgleich für die konzentriert über viele Stunden denkenden Kinder und Jugendlichen. Untergebracht sind die Teilnehmer teils in der Jugendherberge und teils im „Hotel an der Therme“. Die Voraussetzungen für spannende und hochklassige Partien sind also perfekt; jetzt sind die Spieler „am Zug“!

Am Mittwoch und Freitag wird eine Runde (ab 09.00 Uhr) und am Donnerstag werden zwei Runden ausgetragen (09.00 und 15.00 Uhr). Zuschauer sind willkommen.

Bernd Vökler, 16.11.04

Fortschrittstabelle mit den Einzelergebnissen (Rangliste)
Endstand nach sieben Runden

Rang MNr Mannschaft              Runde      1     2     3     4     5     6     7     Ma-P Br-P Buchh
     SNr Spieler                 Gegner/Farbe/Ergebnis                               Punkte   Wertung

 1.   2. Nordrhein-Westfalen              10G6   8H4  5G4½   2G4   3H6   6H5  4G4½     12  34.0  57.0
 1.  10. Schlawin,Marlon                  66W½  34S0  18W½  26W1   1S0  50S1  42W½    3.5  29.5 13.25
 1.  11. Fiebig,Thomas                    67S1  35W1  19S½  27S1   2W1  51W½  43S½    5.5  25.0 18.50
 1.  12. Rehberg,Raphael                  68W1  36S0  20W1  28W0   3S1  52S0  44W½    3.5  27.0 13.25
 1.  13. Tereick,Benjamin                 69S1  37W1  21S0  29S1   4W1  53W½  45S0    4.5  29.5 17.75
 1.  14. Mass,Elvira                      70W½  38S0  22W½  30W0   5S½  54S1  46W1    3.5  26.5 12.25
 1.  15. Zelbel,Patrick                   71S1  39W1  23S½  31S0   6W1  55W½  47S1    5.0  24.5 13.25
 1.  16. Albano Jeremias,Bianca           72W0  40S1  24W½  32W0   7S½  56S½  48W½    3.0  28.5 10.25
 1.  17. Blübaum,Johanna                  73S1  41W0  25S1  33S1   8W1  57W1  49S½    5.5  27.5 19.75
                                                                                                     
 2.   4. Württemberg                      11G6  3H4½   6G7   1H4  5G4½  4H3½  8G4½     11  34.0  57.0
 2.  26. Behm,Simon                       82W½   1S0  50W1  10S0  18W½  42S½  34W0    2.5  28.0  9.50
 2.  27. Mijatovic,Vladimir               83S1   2W½  51S1  11W0  19S0  43W½  35S1    4.0  26.5 13.25
 2.  28. Hirneise,Tobias                  90W½   3S½  52W1  12S1  20W1  44S0  36W½    4.5  26.0 16.25
 2.  29. Häcker,Sonja                     85S1   4W½  53S½  13W0  21S½  45W0  37S0    2.5  29.5  9.25
 2.  30. Strunski,Andreas                 86W0   5S1  54W½  14S1  22W1  46S1  38W½    5.0  26.5 18.25
 2.  31. Zikeli,Saskia                    87S1   6W1  55S1  15W1  23S½  47W1  39S1    6.5  25.5 23.00
 2.  32. Lange,Jan-David                  88W1   7S0  56W1  16S1  24W1  48S0  40W1    5.0  23.5 12.00
 2.  33. Mijatovic,Andrea                 89S1   8W1  57S1  17W0  25S0  49W½  41S½    4.0  26.5 11.50
                                                                                                     
 3.   1. Niedersachsen                     9H6  2G3½  7H5½  4G7½   1G2  10H7½  5G4      9  36.0  60.0
 3.   1. de Wiljes,Jan-Hendrik            58S0  26W1  74S1  42W1  10W1        18W½    4.5  21.0 13.50
 3.   2. Lubbe,Nicolas                    59W1  27S½  75W0  43S1  11S0  67W½  19S1    4.0  29.0 13.25
 3.   3. Bäumler,Ilja                     60S1  28W½  76S0  44W1  12W0  68S1  20W½    4.0  25.5 15.00
 3.   4. Abel,Dennes                      61W1  29S½  77W1  45S1  13S0  69W1  21S0    4.5  28.0 16.75
 3.   5. Hoolt,Sarah                      62S1  30W0  78S1  46W1  14W½  70S1  22W1    5.5  20.0 13.25
 3.   6. Schulze,Dorothee                 63W½  31S0  79W½  47S1  15S0  71W1  23S½    3.5  26.5  8.50
 3.   7. Kaphle.Stephan                   64S1  32W1  80S1  48W1  16W½  72S1  24W½    6.0  29.5 26.25
 3.   8. Dorn,Carina                      65W½  33S0  81W1  49S½  17S0  73W1  25S0    3.0  29.0 10.75
 3.   9. Krensing,Jan                                                   66S1          1.0   4.5  4.50
                                                                                                     
 4.   6. Rheinland-Pfalz                  14G8   5H4  8G4½   3H½  6G5½  2G4½  1H3½      9  30.5  57.0
 4.  42. Dubkov,Andreij                   99W+  18S½  34W½   1S0  50W0  26W½  10S½    3.0  25.5  8.25
 4.  43. Meinhardt,Maximilian             100S1 19W1  35S1   2W0  51S½  27S½  11W½    4.5  26.0 14.75
 4.  44. Armbrust,Florian                 101W1 20S0  36W1   3S0  52W1  28W1  12S½    4.5  24.0 13.75
 4.  45. Mandery,Markus                   102S1 21W½  37S0   4W0  53S1  29S1  13W1    4.5  27.0 15.25
 4.  46. Auburger,Kirstin                 103W1 22S1  38W0   5S0  54W½  30W0  14S0    2.5  29.5  9.25
 4.  47. Klassen,Olga                     104S1 23W0  39S0   6W0  55S½  31S0  15W0    1.5  30.0  4.75
 4.  48. Endress,Anna                     105W1 24S1  40W1   7S0  56W1  32W1  16S½    5.5  23.0 15.50
 4.  49. Becher,Anne                      106S1 25W0  41S1   8W½  57S1  33S½  17W½    4.5  27.0 16.25
                                                                                                     
 5.   3. Bayern                            7H6   4G4  1H3½  8G6½  2H3½  9G6½   3H4      8  34.0  61.0
 5.  18. Heinz,Axel                       74S1  42W½  10S½  34W1  26S½  58W1   1S½    5.0  26.0 19.25
 5.  19. Lutz,Dieter                      75W0  43S0  11W½  35S1  27W1  59S1   2W0    3.5  28.5 10.25
 5.  20. Lauer,Moritz                     76S1  44W1  12S0  36W1  28S0  60W1   3S½    4.5  26.5 16.50
 5.  21. Schneider,David                  77W1  45S½  13W1  37S1  29W½  61S½   4W1    5.5  27.0 21.75
 5.  22. Horstmann,Astrid                 78S0  46W0  14S½  38W1  30S0  62W1   5S0    2.5  24.5  6.75
 5.  23. Nuber,Helene                     79W1  47S1  15W½  39S½  31W½  63S1   6W½    5.0  27.5 18.50
 5.  24. Eibl,Maximilian                  80S1  48W0  16S½  40W1  32S0  64W½   7S½    3.5  29.0 11.75
 5.  25. Lingl,Xenia                      81W1  49S1  17W0  41S0  33W1  65S½   8W1    4.5  29.5 16.50
                                                                                                     
 6.   7. Thüringen                        13H6½ 9G5½   2H1  10G5½ 4H2½   1G3  12H6      8  30.0  51.0
 6.  50. Siebarth,Raiko                   108S1 58W½  26S0  66W1  42S1  10W0  91S1    4.5  21.5 13.00
 6.  51. Wehner,Jannis                    109W1 59S1  27W0  67S1  43W½  11S½  92W1    5.0  23.0 14.00
 6.  52. Klaus,Christian                  110S½ 60W0  28S0  68W1  44S0  12W1  93S½    3.0  24.5  9.00
 6.  53. Hannes,Diana                     111W1 61S½  29W½  69S0  45W0  13S½  94W1    3.5  24.0  9.75
 6.  54. Tischer,Jana                     112S1 62W1  30S½  70W1  46S½  14W0  95S½    4.5  21.0 12.00
 6.  55. Friedt,Edmund                    113W1 63S1  31W0  71S½  47W½  15S½  96W1    4.5  24.0 14.00
 6.  56. Wolf,Isaak                       114S0 64W½  32S0  72W½  48S0  16W½  97S1    2.5  29.0  9.50
 6.  57. Eckoldt,Katja                    115W1 65S1  33W0  73S½  49W0  17S0  98W0    2.5  27.5  6.75
                                                                                                     
 7.  10. Hessen                            5G2  14H5  3G2½  13H4  11G5   8H4  10G5      8  27.5  40.0
 7.  74. Kuhn,Ulf                         18W0  100S1  1W0  108S0 82W1  34S0  66W0    2.0  25.0  4.50
 7.  75. Sohl,Jan                         19S1  101W1  2S1  109W1 84S1  35W1  67S1    7.0  18.5 18.50
 7.  76. Kubens,Viktor                    20W0  102S0  3W1  110S1 90W0  36S0  68W½    2.5  22.5  8.25
 7.  77. Knickel,Aaron                    21S0  107W½  4S0  111W1 85S½  37W½  69S½    3.0  26.0  9.50
 7.  78. Popovic,Nathalie                 22W1  103S0  5W0  112S0 86W0  38S1  70W1    3.0  26.0  9.00
 7.  79. Hartmann,Nicolas                 23S0  104W½  6S½  113W0 87S1  39W½  71S1    3.5  20.5  8.00
 7.  80. Dubel,Natalie                    24W0  105S1  7W0  114S0 88W½  40S1  72W1    3.5  21.5  8.25
 7.  81. Kuhn,Ina                         25S0  106W1  8S0  115W1 89S1  41W0  73S0    3.0  20.5  4.00
                                                                                                     
 8.   5. Baden                            12H7   1G4  4H3½  5H1½  14G6   7G4  2H3½      6  29.5  55.0
 8.  34. Mutschnik,Ilja                   91S1  10W1  42S½  18S0  100W1 74W1  26S1    5.5  20.5 14.00
 8.  35. Strohhäker,Raoul                 92W1  11S0  43W0  19W0  101S½ 75S0  27W0    1.5  27.5  2.75
 8.  36. Hauser,Carlos                    93S1  12W1  44S0  20S0  102W½ 76W1  28S½    4.0  24.5 12.25
 8.  37. Beck,Frederik                    94W1  13S0  45W1  21W0  107S1 77S½  29W1    4.5  23.0 11.50
 8.  38. Mader,Manuela                    95S1  14W1  46S1  22S0  103W½ 78W0  30S½    4.0  24.5 14.25
 8.  39. Maier,Maximilian                 96W½  15S0  47W1  23W½  104S½ 79S½  31W0    3.0  27.0  8.50
 8.  40. Dittrich,Jacqueline              97S½  16W0  48S0  24S0  105W1 80W0  32S0    1.5  25.5  3.25
 8.  41. Frey,Alisa                       98W1  17S1  49W0  25W1  106S1 81S1  33W½    5.5  28.5 22.00
                                                                                                     
 9.   8. Hamburg                           3G2  6H2½  14G7½ 11G3½ 12H4½ 5H1½  13G6½     6  28.0  40.0
 9.  58. Möller,Hendrik                    1W1  50S½  100W1 82W½  91S1  18S0  108W1   5.0  21.5 13.25
 9.  59. Schulenburg,Fabian                2S0  51W0  101S1 84S0  92W0  19W0  109S1   2.0  22.0  2.50
 9.  60. Müller,Philipp                    3W0  52S1  102W1 90W1  93S0  20S0  110W½   3.5  22.0  9.00
 9.  61. Müller,Jan-Hendrik                4S0  53W½  107S1 85S0  94W1  21W½  111S½   3.5  22.0  9.00
 9.  62. Stellwagen,Katja                  5W0  54S0  103W½ 86W0  95S0  22S0  112W½   1.0  27.5  3.75
 9.  63. Rohlfs,Ricarda                    6S½  55W0  104S1 87S1  96W1  23W0  113S1   4.5  24.5 13.25
 9.  64. Dalakian,Haroutioun               7W0  56S½  105W1 88W1  97S½  24S½  114W1   4.5  21.5 10.75
 9.  65. Garny,Annica                      8S½  57W0  106S1 89S0  98W1  25W½  115S1   4.0  19.0 11.75
                                                                                                     
10.   9. Schleswig-Holstein                1H2  12G5  11H6  6H2½  13G6   3G½   7H3      6  25.0  49.0
10.  66. Feuerstack,Aljoscha              10S½  91W1  82S1  50S0  108W1  9W0  74S1    4.5  16.0  8.75
10.  67. Prosch,Sebastian                 11W0  92S½  84W½  51W0  109S1  2S½  75W0    2.5  30.5  7.50
10.  68. Roggon,Jacob                     12S0  93W1  90S½  52S0  110W½  3W0  76S½    2.5  21.5  7.00
10.  69. Kölsch,Maximilian                13W0  94S1  85W1  53W1  111S1  4S0  77W½    4.5  22.5 12.00
10.  70. Benzen,Marthe                    14S½  95W½  86S1  54S0  112W½  5W0  78S0    2.5  27.0  9.00
10.  71. Falke,Cynthia                    15W0  96S0  87W0  55W½  113S0  6S0  79W0    0.5  25.5  2.25
10.  72. Huhnstock,Rico                   16S1  97W1  88S1  56S½  114W1  7W0  80S0    4.5  23.0 12.25
10.  73. Prosch,Julia                     17W0  98S0  89W1  57W½  115S1  8S0  81W1    3.5  21.0  6.25
                                                                                                     
11.  11. Mecklenburg-Vorpommern            2H2  13G4½ 10G2  9H4½   7H3  12G3½ 14H4      5  23.5  41.0
11.  82. Zentgraf,Robert                  26S½  108W1 66W0  58S½  74S0        100S0   2.0  17.5  4.75
11.  83. Kesten,Sebastian                 27W0  109S1                   91W½  101W1   2.5   8.5  3.50
11.  84. Friedrich,Paul Robert                  110W1 67S½  59W1  75W0  92S1  102S1   4.5  19.0 10.75
11.  85. Völschow,Toni                    29W0  111S0 69S0  61W1  77W½  94S½  107W½   2.5  19.5  6.50
11.  86. Zimmermann,Gordon                30S1  112W1 70W0  62S1  78S1  95W0  103S0   4.0  22.5 12.00
11.  87. Völsgen,Georg                    31W0  113S½ 71S1  63W0  79W0  96S½  104W1   3.0  23.5  6.00
11.  88. Neumann,Sandra                   32S0  114W0 72W0  64S0  80S½  97W½  105S½   1.5  25.5  4.25
11.  89. Rogasch,Miriam                   33W0  115S0 73S0  65W1  81W0  98S0  106W0   1.0  22.5  4.00
11.  90. Rittemann,Steffen                28S½        68W½  60S0  76S1  93W½          2.5  16.0  7.50
                                                                                                     
12.  12. Thüringen II                      8G1  10H3  13G3½ 14H6½ 9G3½  11H4½  6G2      4  24.0  37.0
12.  91. Schneider,Christian              34W0  66S0  108W1 100S½ 58W0  83S½  50W0    2.0  25.5  3.50
12.  92. Siebarth,Marco                   35S0  67W½  109S0 101W1 59S1  84W0  51S0    2.5  18.0  3.75
12.  93. Töpfer,Lukas                     36W0  68S0  110W0 102S1 60W1  90S½  52W½    3.0  20.5  8.25
12.  94. Hoffmann,Lena                    37S0  69W0  111S0 107W1 61S0  85W½  53S0    1.5  23.0  2.75
12.  95. George,Tom                       38W0  70S½  112W0 103S½ 62W1  86S1  54W½    3.5  23.5 10.75
12.  96. Wolff,Christoph                  39S½  71W1  113S½ 104W½ 63S0  87W½  55S0    3.0  21.0  6.25
12.  97. Kinzel,Franziska                 40W½  72S0  114W1 105S1 64W½  88S½  56W0    3.5  19.0  8.25
12.  98. Kinzel,Tiffany                   41S0  73W1  115S1 106W1 65S0  89W1  57S1    5.0  19.5 10.00
                                                                                                     
13.  14. Saarland                         6G1½  11H3½ 12H4½  7G4  10H2  14G2  9H1½      3  19.0  40.0
13. 108. Ihl,Thomas                       50W0  82S0  91S0  74W1  66S0  100W0 58S0    1.0  22.5  2.00
13. 109. Dietzen,Corinna                  51S0  83W0  92W1  75S0  67W0  101S1 59W0    2.0  22.0  3.00
13. 110. Müller,Pascal                    52W½  84S0  93S1  76W0  68S½  102W½ 60S½    3.0  21.0  8.50
13. 111. Becker,Carsten                   53S0  85W1  94W1  77S0  69W0  107S½ 61W½    3.0  20.0  6.50
13. 112. Ley,Janine                       54W0  86S0  95S1  78W1  70S½  103W0 62S½    3.0  23.0  8.25
13. 113. Fernschild,Daniel                55S0  87W½  96W½  79S1  71W1  104S0 63W0    3.0  21.5  7.00
13. 114. Höfer,Michael                    56W1  88S1  97S0  80W1  72S0  105W0 64S0    3.0  21.5  7.50
13. 115. Dietz,Selina                     57S0  89W1  98W0  81S0  73W0  106S0 65W0    1.0  21.0  1.00
                                                                                                     
14.  13. Thüringen III                     4H0   7G3   9H½  12G1½  8H2  13H6  11G4      3  17.0  41.0
14.  99. Gehlhaar,Christian               42S-                                        0.0   3.0  0.00
14. 100. Gebhardt,Martin                  43W0  74W0  58S0  91W½  34S0  108S1 82W1    2.5  22.0  4.00
14. 101. Nikol,Christoph                  44S0  75S0  59W0  92S0  35W½  109W0 83S0    0.5  22.0  0.75
14. 102. Mucha,Annegret                   45W0  76W1  60S0  93W0  36S½  110S½ 84W0    2.0  25.0  6.00
14. 103. Nißler,Daniel                    46S0  78W1  62S½  95W½  38S½  112S1 86W1    4.5  21.0 14.25
14. 104. Nißler,Robert                    47W0  79S½  63W0  96S½  39W½  113W1 87S0    2.5  21.5  7.75
14. 105. Maiwald,Anja                     48S0  80W0  64S0  97W0  40S0  114S1 88W½    1.5  23.0  3.75
14. 106. Rauch,Franziska                  49W0  81S0  65W0  98S0  41W0  115W1 89S1    2.0  24.0  2.00
14. 107. Senf,Carsten                           77S½  61W0  94S0  37W0  111W½ 85S½    1.5  18.0  4.25

Partien im PGN-Format mit ECO-Schlüssel

Abschlussbericht zur Deutschen Ländermeisterschaft im Schach vom 14.-19.11.2004 in Bad Sulza Thüringen

Über 100 meist jugendliche Schachspieler kämpften eine Woche im kleinen Kurort Bad Sulza / Thüringen um die Meisterkrone der Ländermannschaften. Die Delegationen aus 12 Bundesländern fanden im Conference Center an der Toscana–Therme hervorragende Spielbedingungen vor. Im lichtdurchfluteten großen Saal waren 56 Bretter für 112 Spieler und Spielerinnen aufgebaut.

Die Meisterschaft stand unter der Schirmherrschaft von Dr. Jürgen Reinholz, Wirtschaftsminister des Freistaates Thüringen. Maßgebliche Unterstützer vor Ort waren die Jugendherberge Bad Sulza, das „Hotel an der Therme“ und das Kuramt Bad Sulza.

Zu Beginn des Turniers dominierte überraschenderweise Württemberg. Das Team trat ohne echte Spitzenbretter an, konnte dies jedoch in der starken Mittelachse kompensieren. So wurde Titelverteidiger Niedersachsen in Runde 2 bezwungen. Die erste Nagelprobe stellte dann in Runde 4 Nordrhein-Westfalen dar. Mit viel Glück erreichten die Süddeutschen ein 4:4 und blieben weiterhin Spitze. In Runde 5 wurde Bayern bezwungen, und in Runde 6 wartete die scheinbar letzte Herausforderung auf Württemberg. Rheinland–Pfalz hatte sich nach der überraschend hohen Schlappe gegen Niedersachsen (0,5: 7,5 sieht man nicht alle Tage) wieder nach vorn gekämpft. Nachdem der Deutsche Meister Maximilian Meinhardt das Turmendspiel f- und h-Bauer remisieren konnte, stand der knappe Erfolg der Rheinländer fest.

Damit konnten zur letzten Runde noch drei Teams auf den Titel hoffen. NRW gegen RLP und Baden gegen Württemberg lauteten die Spitzenpaarungen. Einzig NRW wäre jedoch mit einem Punkt Vorsprung in der Lage, aus eigener Kraft den Titel zu holen.

Deutscher Ländermeister 2004 wurde nach hartem Kampf die Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen. Gastgeber Thüringen verlor gegen die drei Bestplatzierten und landete im Schlussklassement auf Rang 6.

Der Dank der Organisatoren geht für die Unterstützung an die Vereinsbrauerei Apolda, den Gasthof „Stadt Bad Sulza“, den Globus-Markt Erfurt Mittelhausen und Herrn Rost von der Jugendherberge Bad Sulza.

Bernd Vökler, 20.11.04

Fotos aus Bad Sulza in Thüringen

Bürgermeister Dr. Gerd Starrach
Eröffnung mit Bürgermeister Dr. Gerd Starrach
Spielsaal
Spielsaal

Konzentration beim Blitzschach
Konzentration beim Blitzschach

Raiko Siebarth - Aljoscha Feuerstack
Raiko Siebarth - Aljoscha Feuerstack

* * *

Zum Anfang des Dokumentes
Zurück zu Deutsche Schachjugend
Zurück zu Aktuelles aus der Schachwelt

Archiv | Antwort zu häufig gestellten Fragen (FAQs) | Suchfunktion | Impressum
© 1.98 by Gerhard Hund (TeleSchach) für die DSJ in der Deutschen Sportjugend | Update 20.11.2004