DSJ-Logo

Deutsche Schachjugend
Nachrichten, Die Schachjugend,
Spielen und Training, Schulschach,
Jugendarbeit, Vereinshilfe, Terminkalender

Chessy

Deutsche Jugendeinzelmeisterschaften 1979

Zur Übersicht aller Deutschen Jugendmeisterschaften im Internet


33. Deutsche Meisterschaft der Jugend (West), Tönisvorst 1979
Jugendeinzel 26.07.-05.08.1979, 9 Runden nach Schweizer System

Pl. Teilnehmer                          Punkte Wertg

 1. Philipp Gerbert (München)             6,0   41,5
 2. Klaus Bischoff (Ulm)                  6,0   41,5
 3. Jan Fischer (Königstein)              5,5   42,0
 4. Joachim Sieglen (Marbach)             5,5   40,5
 5. Ulrich Sieg (Lübeck)                  5,5   40,5
 6. Werner Beckemeyer (Ibbenbüren)        5,0   47,0
 7. Hubert Schuh (Zähringen)              5,0   39,0
 8. Ralf Wiemer (Münster)                 4,5   44,0
 9. Reinhard Wenzel (Bremen)              4,5   40,0
10. Matthias Birke (Stuttgart)            4,5   38,0
11. Klaus Deckwerth (Berlin)              4,0   40,5
12. Jens Andersen (Hamburg)               4,0   40,0
13. Christain Skrodzki (Goslar)           4,0   37,0
14. Klaus-Jürgen Schulz (Koblenz)         4,0   35,5
15. Gerhard Ludwig (Ensdorf)              3,5   43,0
16. Georg Legde (Krefeld)                 3,5   39,5
17. Norbert Sehner (Welper)               3,5   39,5
18. Wolfgang Kaiser (Passau)              2,5   39,0

Quellen:                                                          

   Schach-Echo, 1979, Heft 16, 2.Umschlags. (Bericht)             
   Schach Report, September 1979, S. 23-30 (Bericht, Partien)     
   Schach aktuell, 1979, Nr.9, S.20 (sämtliche Ergebnisse)        
   Schach aktuell, 1980, Nr.10, S.26-27 (Bericht über Bischoff)   
   Deutsche Schachzeitung, 1979, H.10, S.325-326 (Bericht, Partie)
   Schach Magazin 64, August 1979, S.22 (Bericht, Partien, Foto)  

* * *

Zum Anfang des Dokumentes
Zurück zu Deutsche Schachjugend

Archiv | Antwort zu häufig gestellten Fragen (FAQs) | Suchfunktion | Impressum
© 1.98 by Gerhard Hund (TeleSchach) für die DSJ in der Deutschen Sportjugend | Update 07.02.2004