DSJ-Logo

Deutsche Schachjugend
Nachrichten, Die Schachjugend,
Spielen und Training, Schulschach,
Jugendarbeit, Vereinshilfe, Terminkalender

Chessy

Deutsche Jugendeinzelmeisterschaften 1989

U13 , U13w , U15 , U17 , U17w , U20, U20w

Zur Übersicht aller Deutschen Jugendmeisterschaften im Internet


Deutsche Meisterschaft U13, Braunschweig 1989
Jugendeinzel 29.07.-05.08.1989, 9 Runden Schweizer System

Pl. Teilnehmer                    Punkte Wrtg

 1. Farid-Raoul Ulrich (Berlin)     7,0  53,0
 2. Christian Sam (Bayern)          7,0  50,5
 3. Jeronimo Hawellek (Hamburg)     6,5  50,5
 4. Tobias Döhler (Württemberg)     6,5  49,0
 5. Markus Fischer (Bayern)         6,5  45,5
 6. Carl-Christian Buhr (Hamburg)   6,5  44,5
 7. Veronika Werner (Baden)         6,0  52,5
 8. Marc Wittich (Niedersachsen)    6,0  49,5
 9. Holger Hennig (Niedersachsen)   6,0  48,0
10. Jörg schierholz (Hamburg)       6,0  47,0
11. Daniel herzberg (Niedersachsen) 6,0  45,0
12. Ulrich Wolf (NRW)               6,0  43,0
13. Ulrich Weiler (Württemberg)     6,0  39,5
14. Dirk Sebastian                  6,0  38,5
15. ...                                      

insgesamt 84 Teilnehmer                      

Quelle: JugendSchach, 1989, Nr.6, S.23-24 (Bericht, Partie)


Deutsche Meisterschaft U13w, Braunschweig 1989
Jugendeinzel 29.07.-05.08.1989, 7 Runden Schweizer System

Pl. Teilnehmer                    Punkte Wrtg

 1. Regina Dächert (Hessen)         6,0      
 2. Gundula Gäbler (Bayern)         5,0      
 3. Helga Niessen (Bayern)          4,5  31,0
 4. Swantje Straßmann (Hamburg)     4,5  30,5
 5. Jessica Gecius (N.-Sachsen)     4,5  27,5
 6. Emine Yanik                     4,0  27,5
 7. Petra Kieselbach (N.-Sachsen)   4,0  21,0
 8. Isabel Werner (Baden)           4,0  20,0
 9. Martina heckmann (N.-Sachsen)   4,0  19,5
10. Sylwia Ludas (N.-Sachsen)       3,5      
11. Adele Pramann (N.-Sachsen)      3,0  25,0
12. Anita Jukic (Hessen)            3,0  23,5
13. Sonja Brieger (Bayern)          3,0  23,5
14. Esther Reinhold (Saarland)      3,0  21,5
15. Martina Rettenmaier (Württembg) 3,0  20,5
16. Vanessa Kaiser (Hessen)         2,5      
17. Jana Hackbusch (Schleswig-H.)   1,5      
18. Gabriele Rettenmaier(Württembg) 0,0      

Quelle: JugendSchach, 1989, Nr.6, S.23-24 (Bericht)


Deutsche Meisterschaft U15, Berlin 1989
Jugendeinzel 29.07.-06.08.1989, 7 Runden Schweizer System

Pl. Teilnehmer                    Punkte Wrtg

 1. Stephan Berndt (Berlin)         5,5  25,5
 2. Rolf Schlindwein (Baden)        5,0  27,0
 3. Daniel Hausrath (NRW)           5,0  27,0
 4. Alexander Matthäi (NRW)         4,5  25,5
 5. Henning Theißen (MRW)           4,0  31,0
 6. Markus Held (Bayern)            4,0  23,0
 7. Jörn Florian Hohrmann (Berlin)  3,5  25,0
 8. Lars Braubach (Schleswig-H.)    3,5  24,5
 9. Tobias Jugelt (Bremen)          3,5  22,0
10. Michael Schneider (Saarland)    3,5  20,0
11. Wolfram Schröder (Hessen)       3,0  25,0
12. Oliver Teske (Württemberg)      2,5  25,5
13. Holger Henrich (Niedersachsen)  2,5  25,0
14. Jan Wendt (Hamburg)             2,0  23,0
15. Merten Hubel (Baden)            2,0  22,0
16. Ulli Diesterweg (Rh.-Pfalz)     2,0  21,0

Quellen:                                                 

   Die Schachwoche, 1989, H.36, S.29-30 (Bericht, Partie)
   JugendSchach, 1989, Nr.6, S.21-22 (Bericht, Partien)  


Deutsche Meisterschaft U17, Berlin 1989
Jugendeinzel 29.07.-06.08.1989, 7 Runden Schweizer System

Pl. Teilnehmer                    Punkte Wrtg

 1. Thomas Koch (NRW)               6,0  28,0
 2. Olaf Sperlich (Berlin)          5,0  25,5
 3. Michael Bezold (Bayern)         4,5  27,0
 4. Gerrid Setzer (Württemberg)     4,0  30,0
 5. Lars Böhle (NRW)                4,0  28,5
 6. Claus Krüger (Schleswig-H.)     4,0  27,5
 7. Erasmus Gerigk (Baden)          4,0  22,0
 8. Lars Hein (Berlin)              4,0  20,5
 9. Kurt Güldner (Berlin)           3,5  27,5
10. Dennis Fanelsa (Bremen)         3,5  25,0
11. Markus Hochgräfe (Hamburg)      3,0  26,0
12. Christian Rau (Hessen)          2,5  21,0
13. Thomas Garber (Niedersachsen)   2,5  20,5
14. Michael Schmitt (Rh.-Pfalz)     2,5  20,5
15. Volkher Störing (NRW)           2,5  19,5
16. Dominikus Heckmann (Saarland)   0,5  23,0

Quellen:                                                  

   Die Schachwoche, 1989, H.36, S.29-30 (Bericht, Partien)
   JugendSchach, 1989, Nr.6, S.18-21 (Bericht, Partien)   


Deutsche Meisterschaft U17w, Neumünster 1989
Jugendeinzel 31.08.-03.09.1989, 9 Runden Schweizer System

Pl. Teilnehmerin                  Punkte Wrtg

 1. Heike Vogel (NRW)               7,5  50,0
 2. Veronika Werner (Baden)         6,5  49,5
 3. Tina Hauser (Baden)             6,5  47,5
 4. Anita Sikora (NRW)              6,0  49,0
 5. Annika Boenisch (Rh.-Pfalz)     6,0  47,0
 6. Julia Andersch (Württemberg)    5,5  51,5
 7. Regina Dächert (Hessen)         5,5  50,5
 8. Ilona Sauer (Württemberg)       5,5  47,0
 9. Stefanie John (NRW)             5,5  46,5
10. Stefanie Grott (NRW)            5,5  46,5
11. ...                                      

insgesamt 44 Teilnehmerinnen

Beste Spielerinnen der Altersklassen:

  U17 - Ilona Sauer      5,5 Punkte  
  U15 - Heike Vogel      7,5 Punkte  
  U13 - Veronika Werner  6,5 Punkte  
  U11 - Karin Giessler   5,0 Punkte  

Quellen:                                                     

   Deutsche Schachblätter, 1989, Nr.11, S.24                 
   JugendSchach, 1989, Nr.7, S.13-14 (Bericht, Partien, Foto)


43. Deutsche Meisterschaft U20 (West), Bochum 1989
Jugendeinzel 27.07.-06.08.1989, 9 Runden Schweizer System

Pl. Teilnehmer                    Punkte Wrtg

 1. Ralf Appel (Rh.-Pfalz)          6,5  45,5
 2. Christian Mann (Württemberg)    6,0  47,0
 3. Michael Hoffmann (NRW)          6,0  46,0
 4. Frank Mayer (Saarland)          5,5  45,0
 5. Dirk Hennig (NRW)               5,5  43,0
 6. Marc Becker (Rh.-Pfalz)         5,0  45,0
 7. Markus Schäfer (NRW)            5,0  42,0
 8. Norbert Lücke (NRW)             5,0  41,0
 9. Elmar Große-Klönne (N.-Sachsen) 5,0  34,0
10. Peter Schmidt (Bayern)          4,5  46,0
11. Sascha Grimm (NRW)              4,5  40,5
12. Bernd Rechel (Hessen)           4,0  38,5
13. Markus Löffler (Baden)          4,0  37,0
14. Carsten Peters (Hamburg)        4,0  36,5
15. Martin Riediger (Bayern)        3,5  35,0
16. Julian Urban (Berlin)           3,0  33,5
17. Torsten Thimm (Bremen)          2,0  36,5
18. Marco Doettlaff (Schleswig-H.)  2,0  36,0

Quellen:                                                     
   Deutsche Schachblätter, 1989, Nr.10, S.45                 
   JugendSchach, 1989, Nr.6, S.3-11 (Bericht, Partien, Fotos)


16. Deutsche Meisterschaft der Mädchen, Bochum 1989
Jugendeinzel 29.07.-06.08.1989, 7 Runden Schweizer System

Pl. Teilnehmer                    Punkte Wrtg

 1. Beatrix Lorenz (Württemberg)    5,5  28,0
 2. Sonja Schröder (Württemberg)    5,5  26,0
 3. Sigrun Braun (N.-Sachsen)       5,0  27,5
 4. Marion Albert (Rh.-Pfalz)       4,0  28,5
 5. Andrea Voß (NRW)                4,0  25,0
 6. Kerstin Ley (NRW)               3,5  28,5
 7. Annette Kountz (Baden)          3,5  27,5
 8. Annette Wilhelm (Saarland)      3,5  22,5
 9. Juliane Woitinski (Berlin)      3,5  21,5
10. Daniela Tietjens (Bremen)       3,0  23,0
11. Tena Frank (Hessen)             3,0  18,5
12. Ilona Sauer (Württemberg)       2,5  26,0
13. Cora Franke (NRW)               2,5  24,0
14. Ulla Hielscher (Schleswig-H.)   2,5  22,0
15. Tanja Geißler (Bayern)          2,5  20,0
16. Christine Pieper (Hamburg)      2,0  23,5

Quelle: JugendSchach, 1989, Nr.6, S.11-17 (Bericht, Partien, Titelbild )

* * *

Zum Anfang des Dokumentes
Zurück zu Deutsche Schachjugend

Archiv | Antwort zu häufig gestellten Fragen (FAQs) | Suchfunktion | Impressum
© 1.98 by Gerhard Hund (TeleSchach) für die DSJ in der Deutschen Sportjugend | Update 26.10.2004