DSJ-Logo

Deutsche Schachjugend
Nachrichten, Die Schachjugend,
Spielen und Training, Schulschach,
Jugendarbeit, Vereinshilfe, Terminkalender

Chessy

Endrunden der U20 Meisterschaften
vom 20. bis 30. August 1998 in Schierke


Teilnehmer , Vorschau , Tabellen U20 w und U20 m sowie

Endstand und Partien (z.B. von Isabel Werner kommentiert)



 

Isabel Werner (links)
mit zwei Punkten Vorsprung
neue Deutsche Meisterin !

Frerik Janz Deutscher Meister !
vor Fabian Döttling bei den Jungen

 

Ausrichter der Deutschen U20 Meisterschaften in Schierke (Harz) ist der Universitäts - Sportverein Halle, dessen Leiter Anton Csulits persönlich mitwirkt.

Einige Probleme bereitete es dem Nationalen Spielleiter der DSJ, die Endrundenfelder der U20 Meisterschaften zu besetzen. Gerade bei den Jungen hagelte es Absagen von Spitzenspielern, so dass jetzt einige „Unbekannte“ die Chance erhalten, sich ganz weit nach vorne spielen zu können. Zudem konnten sich noch zwei Spieler in die Endrunden mogeln, die bei den Qualifikationsturnieren den Sprung nicht geschafft hatten.

Bei den Jungen spielt mit Elisabeth Pähtz (Foto) erstmalig ein Mädchen mit, auf dessen Abschneiden man sehr gespannt sein darf, wie auch auf das von Leonid Kritz, dem aktuellen U15-Meister.

Im Mädchenfeld müsste es eigentlich zu einem Zweikampf kommen zwischen Isabel Werner und Jessica Nill, aber man hatte schon im letzten Jahr gesehen, dass sich die Favoritinnen sehr schwer getan haben, ihre Leistung aufs Brett zu bringen.

Die Meisterschaften werden im Rundenturnier mit je zehn Teilnehmern gespielt. Über die Vorrunden - ausgetragen in Oberhof / Thüringen, siehe Berichterstattung - qualifizierten sich jeweils sechs Teilnehmer, vier werden über Kaderplätze und gute Ergebnisse vom Arbeitskreis Leistungssport nominiert.

Gespielt wird in der Bildungs- und Freizeitstätte der Sportjugend Sachsen - Anhalt, Barenberg 18, 38879 Schierke jeweils ab 14.00 Uhr, die letzte Runde beginnt am 29. August 1998 um 10.00 Uhr.

Bei den Endrunden geht es nicht nur um die Ehre - ausgespielt wird jeweils ein Siegerscheck von 1.000 DM - , sondern auch um die Startplätze zur Jugend - Weltmeisterschaft U20.

Teilnehmer
U-20m Endrunde                                             

Name Vorname     Geb.  Verein            LV     DWZ    ELO 

Buhmann Rainer   1981  RD Mannheim       BAD  2221-38  2315
Döttling Fabian  1980  SF Baiertal       BAD  2327-56  2360
Duppel Matthias  1980  TSF Ditzingen     WÜR  2281-05  2310
Fötsch Daniel    1980  SVW Erfurt        THÜ  2281-77  2170
Janz Frerik      1979  SC Meerbauer Kiel SWH  2201-36  2240
Kritz Leonid     1984  SG Wadgassen      SAA  2213-09  2225
Lipinski Fabian  1979  SK Koenig Tegel   BER  2260-53  2390
Mai Philipp      1979  SG Hungenloch     HES  2233-45  2240
Pähtz Elisabeth  1983  SV Empor Erfurt   THÜ  2213-75  2230
Sebastian Dirk   1979  Hamburger SK      HAM  2262-53  2270

U-20w Endrunde                                             

Name Vorname     Geb.  Verein            LV     DWZ    ELO 

Cleven Maria     1981  Krefelder SKT     NRW  1948-69  2125
David Gundula    1981  USV Halle         S-A  2046-75  2080
Hauer Dorit      1980  SVG Leipzig       SAC  1902-70      
Hauer Nadine     1980  SVG Leipzig       SAC  1842-67      
Heinicke Wencke  1978  SF Brackel        NRW  1838-56      
Lange Sönje      1979  SC Meerbauer Kiel SWH  1848-39      
Mietzner Tina    1984  USG Chemnitz      SAC  2017-98  2155
Nill Jessica     1980  TSG Offenbach     HES  2113-48  2200
Tepluhina Katja  1982  SC Kircheim       WÜR  1787-20      
Werner Isabel    1978  Karlsruher SF     BAD  2172-78  2195

Jörg Schulz / 20.08.98          

* * *

Die Elostarken halten sich noch etwas zurück, hingegen zeigt der U15 Meister Leonid Kritz gleich zu Beginn, dass er nicht als Kanonenfutter angereist ist!

Das Mädchenfinale begann mit einem Paukenschlag, denn die Auslosung wollte es so, dass die beiden Favoritinnen Isabel Werner und Jessica Nill gleich gegeneinander kamen. Ob der Sieg von Isabel schon eine Art Vorentscheidung ist?

Jörg Schulz / 23.08.98

Nach vierter Runde

Die beiden Youngster Pähtz und Kritz trennten sich remis und halten sich gut im U20-Feld. Wer hat mit der Tabellenführung von Leonid vorher gerechnet? FM Fabian Döttling kommt nach verhaltenem Start anscheinend in Schwung und hat den Kontakt zur Spitze aufgenommen.

Aus dem Zweikampf Isabel Werner und Jessica Nill ist im Moment einer mit Gundula David und Isabel geworden, wobei beide sogar im Gleichschritt vorgehen, in Runde drei jeweils ein Remis ansonsten nur Siege. Sehr gut im Rennen auch noch die Schwestern Dorit und Nadine Hauer aus Leipzig.

Jörg Schulz / 24.08.98

Nach fünfter Runde

Der U15-Meister Leonid Kritz (Foto) hält weiterhin die Spitze !

Blamabel verläuft bisher das Turnier für den Eloriesen Fabian Lipinsky. Philipp Mai fällt auf durch ein "klare Entscheidungen", seine Partien werden immer entschieden !

Der Zweikampf zwischen Isabel Werner und Gundula David geht weiter, gemeinsam ziehen die beiden Führenden ihre Bahn.

Aber Nadine Hauer bleibt dran und lauert auf den Ausrutscher. Alles läuft auf das direkte Duell zwischen Isabel und Gundula zu, das in der achten Runde erfolgt.

Jörg Schulz / 26.08.98

Nach sechster Runde

War's das für Leonid ? FM Fabian Döttling konnte den U15-Meister bezwingen und sich im Titelkampf zurückmelden !

Jetzt liegt der Schleswig-Holsteiner Frerik Janz an der Spitze, der sich über die U20-Vorrunden in Oberhof ins Finale gekämpft hatte - und Philipp bleibt sich weiter treu, die sechste entschiedene Partie!

Und am Ende kommt doch alles anders als gedacht! Nun ist der Gleichschritt empfindlich unterbrochen, Gundula David mußte sich Nadine Hauer (Foto) ergeben, die nun wiederum härteste Verfolgerin von Isabel Werner ist und noch gegen sie zu spielen hat (in der nächsten Runde).

Also wird vielleicht Nadine die lachende Dritte sein ?

Jörg Schulz / 27.08.98

Nach siebter Runde

Frerik Janz scheint es an der Tabellenspitze zu gefallen, er schlägt in Runde 7 Leonid Kritz, dem wohl die Puste ausgeht, und hält einen Vorsprung von einem halben Punkt. Langsam kommt auch Daniel Fötsch in Fahrt, nach einem miserablen Start holt er aus den letzten Runden zwei Punkte und bedrängt den Elofavoriten Fabian Lipinsky.

Schwarzer Donnerstag für die Schwestern Hauer. Dorit mußte gegen Gundula David ran und Nadine gegen Isabel Werner. Beide verloren ihre Partie, so daß jetzt wieder alles auf den entscheidenden Kampf zwischen Isabel Werner und Gundula David hinausläuft. Morgen also kann schon die Deutsche Meisterin U20 feststehen!

Jörg Schulz / 27.08.98

Nach achter Runde

Bei den Mädchen führt vor der letzten Runde Isabel Werner mit sieben Punkten vor Gundula David (Foto) mit sechs und den beiden Schwestern Hauer mit je fünf Punkten. Die Spitzenpartie Isabel - Gundula endete remis.

Bei den Jungen gewannen die drei Führenden, so dass Frerik weiterhin mit einem halben Punkt vor Fabian an erster Stelle steht. Leonid folgt mit einen Punkt Abstand hinter Fabian.

GH direkt aus Schierke / 28.08.98

Endstand

Mädchen

Jungen

GH direkt aus Schierke / 29.08.98


Terminplan / Paarungstabelle

21.08.  1-10   2-9   3-8   4-7   5-6
22.08.  10-6   1-2   9-3   8-4   7-5
23.08.  2-10   3-1   4-9   5-8   6-7
24.08.  10-7   1-4   2-3   9-5   8-6
25.08.  3-10   5-1   4-2   6-9   7-8
26.08.  10-8   1-6   2-5   3-4   9-7
27.08.  4-10   7-1   6-2   5-3   8-9
28.08.  10-9   1-8   2-7   3-6   4-5
29.08.  5-10   9-1   8-2   7-3   6-4

* * *


- Deutsche Meisterschaft U 20 Mädchen -

Teilnehmer 1234 5678 910 Pkte
1  Katja Tepluhina X½000 ½0100 2,0
2  Jessica Nill ½X1½½ 1100½ 5,0
3  Tina Mietzner 10X00 11000 3,0
4  Dorit Hauer 1½1X0 11½½0 5,5
5  Maria Cleven 1½11X ½0½01 5,5
6  Sönje Lange ½000½ X1000 2,0
7  Wenke Heinicke 10001 0X000 2,0
8  Nadine Hauer 011½½ 11X01 6,0
9  Isabel Werner 111½1 111X½ 8,0
10  Gundula David 1½110 110½X 6,0




- Deutsche Meisterschaft U 20 Jungen -

Teilnehmer 1234 5678 910 Pkte
1  Elisabeth Pähtz X1½½0 ½½0½0 3,5
2  Matthias Duppel 0X001 ½1½1½ 4,5
3  Fabian Döttling ½1X11 1½½½½ 6,5
4  Leonid Kritz ½10X1 ½1½10 5,5
5  Philipp Mai 1000X 1010½ 3,5
6  Daniel Fötsch ½½0½0 X0010 2,5
7  Dirk Sebastian ½0½01 1X½½½ 4,5
8  Rainer Buhmann 1½½½0 1½X10 5,0
9  Fabian Lipinsky ½0½01 0½0X0 2,5
10  Frerik Janz 1½½1½ 1½11X 7,0

* * *

Partien

Nachstehend sind einige ausgewählte Partien der neuen Deutschen Meister aufgelistet.

Runde 1 : Nill, J. - Werner, I. [A21]
1. d4 d6 2. c4 e5 3. Nc3 exd4 4. Qxd4 Nc6 5. Qd2 Nf6 6. e4 g6 7. Bd3 Bg7 8. Nge2 Ne5 9. O-O O-O 10. b3 Nxd3 11. Qxd3 Nd7 12. Ng3 a5 13. Bb2 Nc5 14. Qc2 c6 15. Rad1 Qe7 16. Rfe1 Be6 17. Nce2 Rfd8 18. Bxg7 Kxg7 19. Nf4 Qg5 20. Qd2 Qe5 21. Nfh5+ gxh5 22. f4 Nxb3 23. axb3 Qc5+ 24. Kh1 Bg4 25. Rc1 f6 26. Rc3 h4 27. Nf1 Kh8 28. h3 Be6 29. f5 Bf7 30. Nh2 a4 31. Ng4 a3 32. Qh6 Rg8 33. Qxf6+ Rg7 34. Rcc1 Bh5 35. Nh6 Qf2 36. Rg1 a2 37. Ra1 Qg3 38. Rxa2 Re8 39. Qd4 Bf3 40. Rd2 Qxh3# 0 - 1

Runde 6 : Janz, F. - Buhmann, R. [C00]
1. e4 e6 2. b3 d5 3. Bb2 Nf6 4. e5 Nfd7 5. f4 c5 6. Qg4 Nc6 7. Nf3 g6 8. Na3 a6 9. c3 b5 10. Nc2 Bb7 11. Be2 Qb6 12. h4 h5 13. Qh3 Ne7 14. Ne3 Nf5 15. Nxf5 exf5 16. c4 d4 17. cxb5 axb5 18. Qg3 Bd5 19. b4 Be7 20. Qf2 Ra4 21. a3 O-O 22. O-O cxb4 23. axb4 Bxb4 24. Bxd4 Bc5 25. Bxc5 Nxc5 26. Rab1 b4 27. Rfc1 Ba2 28. Rb2 Ra5 29. Rxc5 Rxc5 30. Rxa2 b3 31. Rb2 Ra8 32. Bf1 Ra2 33. Rxb3 Qxb3 34. Qxc5 Ra1 35. Qc8+ Kg7 36. Qc3 Qb6+ 37. Qd4 Qb1 38. e6+ Kf8 39. Nh2 fxe6 1 - 0

Runde 6 : Werner, I. - Heinicke, W. [B22]
1. e4 c5 2. c3 d5 3. exd5 Qxd5 4. d4 Nf6 5. Nf3 Bg4 6. Be2 cxd4 7. cxd4 e6 8. Nc3 Bb4 9. O-O Bxc3 10. bxc3 Nc6 11. Ba3 Qa5 12. Qb3 Qc7 13. Rab1 b6 14. Rfe1 Ne7 15. Bb5+ Kf8 16. Ne5 Kg8 17. f3 Bf5 18. Rbd1 a6 19. Bf1 b5 20. Bc5 h5 21. a4 bxa4 22. Qa3 Ned5 23. c4 Nb6 24. Bd6 Qc8 25. Rc1 Ne8 26. c5 Nxd6 27. cxd6 Qd8 28. Rc7 Qh4 29. Rd1 f6 30. Nf7 Nd5 31. Nxh8 Nxc7 32. dxc7 Kxh8 33. Bxa6 Bc2 34. Rc1 Qxd4+ 35. Kh1 Qd7 36. c8=Q+ Rxc8 37. Bxc8 Qxc8 38. Qb2 1 - 0

Runde 7 : Kritz, L. - Janz, F. [B20]
1. e4 c5 2. Ne2 Nc6 3. c4 e5 4. d3 g6 5. g3 Bg7 6. Bg2 Nge7 7. Be3 Nd4 8. Nxd4 cxd4 9. Bd2 d6 10. O-O O-O 11. b4 Be6 12. Qe2 Qd7 13. Na3 f5 14. f4 exf4 15. Bxf4 Nc6 16. Qd2 Ne5 17. Rae1 fxe4 18. Bxe4 Bh3 19. Bg2 Bxg2 20. Kxg2 Qc6+ 21. Re4 Rae8 22. Bxe5 Rxe5 23. Rxf8+ Bxf8 24. Qe2 Bh6 25. Nb5 Be3 26. Nxa7 Qa4 27. Rxe5 dxe5 28. Nb5 Qxb4 29. Nc7 Qc5 30. Qf3 Qxc7 0 - 1

Runde 7 : Hauer, N. - Werner, I. [B76]
1. e4 c5 2. Nf3 d6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 Nf6 5. Nc3 g6 6. f3 Bg7 7. Be3 O-O 8. Qd2 Nc6 9. O-O-O Nxd4 10. Bxd4 Be6 11. g4 Qa5 12. g5 Nh5 13. Bxg7 Kxg7 14. Kb1 Qe5 15. Qd4 f6 16. Qxe5 fxe5 17. Rd3 Rf4 18. Nb5 Raf8 19. Nc7 Bg8 20. Be2 Rh4 21. Bd1 Nf4 22. Rc3 Rc8 23. a4 Nh3 24. b4 Nf2 25. Rg1 Rxh2 26. Kc1 Nh3 27. Rg3 Nf4 28. a5 Kf7 29. b5 b6 30. axb6 axb6 31. Rc6 Rb8 32. Rg1 Kg7 33. Na6 Rb7 34. Nc7 Be6 35. Na8 Bd7 36. Rxb6 Rxb6 37. Nxb6 Bxb5 38. c4 Ba6 39. Kb1 Rf2 40. Rg3 Kf7 41. Bb3 Kg7 42. Bd1 Rd2 43. Rg1 Nh3 44. Kc1 Nxg1 45. Kxd2 Nh3 46. Ke3 Nxg5 47. f4 exf4+ 48. Kxf4 Ne6+ 49. Ke3 Nc5 50. Be2 Bb7 51. Bf3 e5 52. Nd5 Bxd5 53. exd5 Kf6 54. Be2 Kg5 55. Kf3 Kh4 56. Kg2 h5 57. Kh2 g5 58. Kg2 g4 59. Kh2 Kg5 60. Bf1 Kf4 61. Bg2 h4 62. Kg1 e4 63. Kf2 h3 64. Bf1 g3+ 65. Kg1 g2 0 - 1

Runde 8 : Janz, F. - Lipinsky, F. [D42]
1. c4 c6 2. e4 d5 3. exd5 cxd5 4. d4 Nf6 5. Nc3 e6 6. Nf3 Be7 7. cxd5 Nxd5 8. Bd3 Nc6 9. O-O O-O 10. Re1 Kh8 11. a3 Bd7 12. Bc2 Rc8 13. Qd3 g6 14. Bh6 Re8 15. Bb3 Nxc3 16. bxc3 Bf6 17. Rad1 Na5 18. Ba2 Ba4 19. Rb1 a6 20. Ne5 Kg8 21. Qh3 Rc7 22. Ng4 Nc4 23. Bf4 e5 24. dxe5 Bg7 25. e6 fxe6 26. Bxc7 Qxc7 27. Nh6+ Kh8 28. Rxe6 Rf8 29. Ng4 Bc2 30. Rbe1 Bf5 31. Re7 Qf4 32. Rxg7 Kxg7 33. Re7+ Rf7 34. Rxf7+ Kxf7 35. Bxc4+ Kg7 36. Be2 Qc1+ 37. Bf1 Qf4 38. Qe3 Qxg4 39. Qe7+ Kh6 40. Qxb7 a5 41. Qb6 Qa4 42. Qe3+ g5 43. c4 1 - 0

Runde 9 : Werner, Isabel - Tepluhina, Katja [B22]
[Kommentare von Isabel Werner] 1. e4 c5 2. c3 Nf6 3. e5 Nd5 4. d4 cxd4 5. Nf3 e6 6. cxd4 d6 7. a3 Nc6 8. Bd3 Qc7 9. O-O dxe5 10. dxe5 10... Nxe5 {Schwarz sollte das Bauernopfer besser nicht annehmen, da Weiss sehr gut Kompensation erhaelt, der schwarze Koenig bleibt in der Mitte.} 11. Nxe5 Qxe5 12. Bb5+ 12... Ke7 {Oder 12... Ld7 13.Ld7 Kd7 14.Te1 Dd6 15.Df3 Le7 16.Sc3 Sc3 17.bxc3 Dc6 18.Df3 Tae8 19.Le3 Thf8 20. Dg7 Tg8 21.Dd4 Kc8 22.g3 +-, Vogt-Reich, Bundesliga 1994} 13. Re1 Qd6 14. Nd2 Nc7 15. Bc4 b5 16. Ba2 Bb7 17. Qg4 Ke8 18. Nf3 h5 19. Qh3 19... Be7 { Schwarz muss schleunigst versuchen, seine Entwicklung zu vollenden.} 20. Be3 20... Bd5 {Meiner Meinung nach sollte statt des Laeufers lieber der Springer das Feld d5 besetzen, da er sonst auf c7 sehr verletzlich steht.} 21. Red1 { Auf der e-Linie ist im Moment nicht mehr viel zu wollen, daher zog ich vor, meine Tuerme auf der c- und d-Linie zu postieren.} 21... Kf8 22. Rac1 Qd8 23. b4 23... g5 {?! Den Koenigsfluegel derart zu schwaechen, ist sehr gefaehrlich, der Schuss kann leicht nach hinten losgehen.} 24. Ne5 { Auch 24.Dg3 Ld6 25.Lc5 Lc5 26.Tc5 g4 27.Td2 sieht erfreulich fuer Weiss aus.} 24... Bd6 25. Bxd5 Nxd5 26. Ng6+ {!} 26... fxg6 27. Qxe6 27... Nc7 { 27... Se3 28.Td6 De7 29.fxe3 De6 30.Te6 Kg7 31.Tcc6 +-} 28. Qxg6 28... Ne8 { Das Zusammenspiel der schwarzen Figuren ist miserabel. Sie sind passiv und der Koenig ist stark gefaehrdet.} 29. Bc5 29... Bxc5 {Oder 29... Tc8 30.Df5 Kg8 31. Td6 Dd6 (Sd6 32.Dg6 Kf8 33.Ld6) 32.Dg5 Kf7 33.Ld6 +-} 30. Rxd8 Bxf2+ 31. Kxf2 Rxd8 32. Qxg5 {?, 32.Df5 Kg7 33.Dg5 gewinnt schneller.} 32... Rd7 33. Qxb5 Rf7+ 34. Kg1 Rg8 35. Qc5+ Kg7 36. Qxh5 Kf8 37. Qh6+ Rfg7 38. Rf1+ Ke7 39. Qe3+ Kd7 40. Qxa7+ Nc7 1 - 0

* * *

Zum Anfang des Dokumentes
Zurück zu Deutsche Schachjugend
Zurück zu Aktuelles aus der Schachwelt
Zu Deutsche Schachorganisationen

Archiv | Antwort zu häufig gestellten Fragen (FAQs) | Suchfunktion | Impressum
© 1.98 by Gerhard Hund (TeleSchach) für die DSJ in der Deutschen Sportjugend | Update 17.02.2002