DSJ-Logo

Deutsche Schachjugend
Nachrichten, Die Schachjugend,
Spielen und Training, Schulschach,
Jugendarbeit, Vereinshilfe, Terminkalender

Chessy

Deutsche Ländermeisterschaft der Jugend
vom 18. bis 24. Oktober 2003 in Kassel

Infos, Einladung, Termine, Teilnehmer, Mannschaftsergebnisse je Runde,
Fortschrittstabelle mit Einzelergebnissen der Spieler je Runde und Partien


Vom 18. bis 24. Oktober 2003 findet in Kassel die Deutsche Ländermeisterschaft (DLM) der Deutschen Schachjugend statt. Erstmals wird sie in der neuen Form mit gemischten Teams ausgetragen, und zwar je fünf Jungen und drei Mädchen in den Mannschaften der Länder. Gespielt wird in der Jugendherberge Kassel, Nähe Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe.

Auf den Webseiten der Deutschen Schachjugend wird tagesaktuell berichtet.
Außerdem hat der Ausrichter HSJ hat eine eigene Homepage für das Turnier.

Einladung zur Deutschen Meisterschaft der Länder (DLM)

Liebe Schachfreunde,

wir freuen uns, Euch zur reformierten DLM 2003 einladen zu können. Ausrichter ist die Hessische Schachjugend. Ansprechpartner des Ausrichters ist Herr Frank Roeberg, Marburger Str. 65, 35396 Gießen, Tel./Fax 0641-3013408, Email FrankRoeberg@aol.com.

Die Unterkunft erfolgt nahe dem Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe in der Jugendherberge. Die Adresse ist Jugendherberge Kassel, Schenkendorfstr. 18, 34119 Kassel, Tel. 0561-776455. In der Jugendherberge wird auch gespielt.

Das Freizeitteam zur DLM 2003 wird eventuell noch Alternativangebote zu den im Zeitplan genannten Aktivitäten erarbeiten. Geplant ist auf jeden Fall ein permanenter Spieleverleih. Außerdem werden natürlich ein Rundenbulletin erstellt und die Rundenergebnisse auf der Web-Page zur DLM aktuell veröffentlicht (Adresse wird noch bekanntgegeben). Sport- und Badebekleidung sowie Tischtennisschläger sollten die Spieler selbst mitbringen. Empfehlenswert ist der Besuch der Kurhessentherme. Schachspiele für die Analysen in den Zimmern und Blitzuhren können ausgeliehen werden.

Anreisetag ist Samstag, der 18.10.2003 bis 19.00 Uhr; Abreisetag ist Freitag, der 24.10.2003. Bis zum 20.09.2003 sind Norbert Lukas (Kopie an Frank Roeberg) die Zimmerwünsche (Anzahl der Personen w+m, Anreiseart Pkw/Bahn) schriftlich mitzuteilen. Eine vorzeitige Abreise entbindet nicht von der vollen Kostenübernahme!

Die Unterbringung der Spieler/-innen erfolgt in Vier- und Sechsbettzimmern. Für die Betreuer sind Doppelzimmer vorgesehen. Einige wenige Einzelzimmer sind für Betreuer gegen Aufschlag möglich. Für die Mannschaften ist Unterkunft und Vollpension gebucht. Um eine vernünftige Belegung zu planen, bitte ich um frühe Rücksendung der Mannschaftsmeldung (letzter Eingang 20.09.2003 bzw. namentlich bis 08.10.2003). Die Teilnahme selbst muss bis 31.08.2003 angekündigt werden! Es wird daran erinnert, dass man auf Antrag auch eine zweite Mannschaft melden kann. Anfang September erhalten alle gemeldeten Teams eine grobe Zimmerplanung. Es ist daran gedacht, jeweils die Zimmer mit jeweils zwei Landesschachjugenden zu belegen, damit u12er und u20er nicht auf ein Zimmer müssen.

Die Verpflegung beginnt am Samstag, dem 18.10.2003 mit dem Abendessen (ab 18.00 Uhr) und endet am Freitag, dem 24.10.2003 mit dem Frühstück.

Unter Berücksichtigung der entstehenden Nebenkosten ist mit einem Teilnehmerbetrag von 162,00 Euro (27,00 Euro je Tag) zu rechnen. Ich bitte dringend darum, pro mitreisender Person (BetreuerIn/SpielerIn) 162,00 Euro (abzüglich bereits gezahltes Reuegeld) auf das Konto der Hessischen Schachjugend (Postgiroamt Frankfurt, Konto-Nr. 611 81 601, BLZ 500 100 60), bis spätestens zum 20.09.2003 einzuzahlen.

Eine Kopie des Überweisungsbeleges ist mitzubringen und vorzulegen!

Ein oder zwei zusätzliche Ersatzspieler kosten ebenfalls je 162,00 Euro. In dem zu zahlenden Gesamtbeitrag sind alle Leistungen enthalten. Ein bereits vorab gezahltes Reuegeld ist von dem Gesamtbetrag abzuziehen. Sollen besondere Belegungswünsche realisiert werden, so bitten wir darum, sich vorab mit dem Ausrichter in Verbindung zu setzen. Nachfolgend drei Rechenbeispiele zur Berechnung der zu zahlenden Kosten:

   5 Spieler + 3 Spielerinnen + 1 Betreuer =  9x 162,00 Euro = 1.458,00 Euro
   5 Spieler + 3 Spielerinnen + 2 Betreuer = 10x 162,00 Euro = 1.620,00 Euro
   6 Spieler + 3 Spielerinnen + 2 Betreuer = 11x 162,00 Euro = 1.782,00 Euro

Bis zum 31.08.2003 ist je Team ein Reuegeld in Höhe von 100,00 Euro auf das DSJ-Konto (Stadtsparkasse Hanau, Konto-Nr. 57 000 382, BLZ 506 500 23) zu überweisen.

Die DLM wird wieder zur ELO-Auswertung angemeldet. Die DWZ-Auswertung wird durch den DSJ-Wertungsreferenten, Herrn Stefan Herkströter, geschehen. Bei der reformierten DLM besteht jede Mannschaft aus acht Spielern, darunter jeweils mindestens drei Spielerinnen. In jeder Mannschaft müssen eingesetzt werden: je 1x die Altersklassen u12w, u16w, u20w, u12, u14, u16, u18, u20. Die Mannschaften sind nach Spielstärke aufzustellen, d.h. es spielen nicht die Mädchen und Jungen untereinander und auch nicht die Altersklassen. Zu jeder Mannschaft gehört zudem ein volljähriger Begleiter. Es können pro Mannschaft bis zu zwei mitgereiste Ersatzspieler gemeldet werden (je 1x u20 und u20w).

Es gelten folgende Stichtage: u12: 01.01.1991 und jünger, u14: 01.01.1989 und jünger, u16: 01.01.1987 und jünger, u18: 01.01.1985 und jünger, u20: 01.01.1983 und jünger.

Es werden sieben Runden Schweizer System gespielt. Die Bedenkzeit beträgt zwei Stunden für die ersten 40 Züge und eine zusätzliche Stunde für den Rest der Partie (keine Hängepartien, maximale Gesamtspielzeit sechs Stunden). Es gilt die Spielordnung der DSJ und der übergeordneten Organe. Es gilt die Spielerpassliste des DSB (ZPS) vom 15.07.2002 bzw. eine mitzubringende vorläufige Spielgenehmigung (VSG).

Der Mannschaftsbegleiter ist für seine Mannschaft voll verantwortlich, sowohl für sportliche Fairness während der Wettkämpfe als auch für das Verhalten während der Freizeit. Das gilt insbesondere auch gegenüber den Turnierleitern, Norbert Lukas und Oliver Köller, den Turnierhelfern, dem Ausrichter, dem beauftragten Aufsichtspersonal sowie der Leitung der Unterkunft. Verstöße sowie insbesondere auffallende Trunkenheit können mit Ausschluss vom Turnier geahndet werden! Im Haus herrscht striktes Alkohol- und Rauchverbot (außer Raucherzonen)!

Termine
Folgender Terminplan ist vorgesehen (Änderungen vorbehalten):

Samstag, 18.10.    bis 17:30   Anreise der Mannschaften/Anmeldung
                   18:00-19:30 Abendessen
                   ab 19:00    Eröffnung, Betreuerbesprechung, Auslosung

Sonntag, 19.10.    07:00-08:30 Frühstück
                   09:00-15:00 1. Runde
                   12:00-13:30 Mittagessen
                   ab 15:30    Besuch der Caricatura (Museum für komische Kunst)
                   18:00-19:30 Abendessen
                   19:00-22:00 Vierer-Blitzmannschafts-Cup

Montag, 20.10.     07:00-08:30 Frühstück
                   08:30-14:30 2. Runde
                   12:00-13:30 Mittagessen
                   15:30-21:30 3. Runde
                   18:00-19:30 Abendessen

Dienstag, 21.10.   07:00-08:30 Frühstück
                   09:00-15:00 4. Runde
                   12:00-13:30 Mittagessen
                   ab 15:30    Schwimmbadbesuch
                   18:00-19:30 Abendessen

Mittwoch, 22.10.   07:00-08:30 Frühstück
                   08:30-14:30 5. Runde
                   12:00-13:30 Mittagessen
                   15:30-21:30 6. Runde
                   18:00-19:30 Abendessen

Donnerstag, 23.10. 07:00-08:30 Frühstück
                   09:00-15:00 7. Runde
                   12:00-13:30 Mittagessen
                   ab 16:30    Siegerehrung
                   18:00-19:00 Abendessen
                   ab 19:00    Abschlussabend in der Haus-Discothek

Freitag, 24.10.    07:00-08:30 Frühstück
                   anschließend Zimmerräumen inkl. Lüften und nach Abnahme(!) Abreise

Anmerkung: Wer eine lange Partie spielt, bekommt natürlich auch später noch etwas zu essen. In diesem Fall nur bitte rechtzeitig in der Küche Bescheid sagen lassen durch Betreuer!

Bei dem geplanten Blitzmannschafts-Cup ist an Vierer-LV-Mannschaften gedacht mit je zwei Jungen und zwei Mädchen, dazu ein Ersatzspieler oder eine Ersatzspielerin, Aufstellung beliebig.

Wir wünschen allen eine angenehme Anreise
und verbleiben bis zur Meisterschaft mit freundlichen Grüßen,

    gez. Norbert Lukas              gez. Helmut Schumacher
(Nationaler Spielleiter DSJ)           (Vorsitzender HSJ)

Teilnehmende Mannschaften
 Mannschaftslisten: (sortiert nach Wertungsdurchschnitt) 
TN=Teilnehmer, AG=Altersgruppe, G=Geschlecht, Jg=Jahrgang

 TN   Mannschaft (Durchschnitt): Betreuer                
Brett Teilnehmer            ELO  DWZ    AG   G  Land  Jg 

  1   Niedersachsen (1961): Karsten Müller u. A. Markgraf

  1   de Wiljes,Jan-Hendrik 2254 2316   u20     GER  1984
  2   Lubbe,Nikolas         2103 2067   u14     GER  1990
  3   Wiegmann,Sascha       2156 2009   u18     GER  1985
  4   Bäumler,Ilja          2153 2006   u16     GER  1988
  5   Romakin,Helene        2081 1945   u20  w  GER  1987
  6   Seeger,Franziska      2064 1766   u16  w  GER  1987
  7   Bradler,Stephan            1559   u12          1991
  8   Kickert,Germaine-Helene    1315   u12  w       1991

  2   Württemberg (1939): Matthias Duppel und J. Uwe Renz

  1   Ortmann,David         2280 2225   u20     GER  1983
  2   Mijatovic,Vladimir    2126 2036   u16     CRO  1988
  3   Stuhl,Alexander            2029   u18          1985
  4   Häcker,Sonja          2028 1970   u20  w  GER  1985
  5   Plenca,Julijan        2059 1907   u14     CRO  1989
  6   Zikeli,Saskia         1867 1748   u16  w  GER  1990
  7   Sörös,Martin-Wolfgan       1656   u12          1991
  8   Zikeli,Julia               1466   u12  w       1991
  9   Behm,Simon            2045 1952   Ersatz  GER  1988
                                                         
  3   NRW (1881): Klaus Friedrichs und Jürgen Göldenboog 

  1   Korotkevych,Stanislaw 2320 2276   u20     UKR  1984
  2   Fiebig,Thomas         2262 2156   u18     GER  1986
  3   Rehberg,Raphael       2042 1959   u14     GER  1989
  4   Zhang,Fan                  1752   u20  w       1986
  5   Beckmann,Emanuel           1858   u16          1987
  6   Hobusch,Alexander          1771   u12          1992
  7   Butschek,Tanja             1727   u16  w       1988
  8   van Orsouw,Svenja          1313   u12  w       1991
                                                         
  4   Hessen I (1876): Stephan Solonar                   

  1   Schaffer,Hendrik      2215 2178   u18     GER  1985
  2   Bravo Lutz,Sebastian  2186 2116   u20     GER  1983
  3   Rohde,Torsten         2102 1991   u16     GER  1987
  4   Sohl,Jan                   1847   u14          1989
  5   Wolk,Friederike       1997 1678   u16  w  GER  1987
  6   Brethauer,Sarah       1889 1691   u20  w  GER  1986
  7   Rafiee,Makan               1647   u12          1991
  8   Begeluri,Nino              1125   u12  w       1993

  5   Baden (1874): Petra Hauser                         

  1   Boguslavskyy,Oleg     2340 2331   u20     UKR  1985
  2   Strohhäker,Raoul      2106 2061   u16     GER  1987
  3   Hauser,Carlos              1903   u18          1988
  4   Becker,Erik           2010 1867   u14     GER  1989
  5   Kaczmarczyk,Dennis         1814   u12          1991
  6   Mader,Manuela              1662   u20  w       1990
  7   Goergen,Barbara            1758   u16  w       1990
  8   Frey,Alisa                 1396   u12  w       1992
      Trainer: IM Jaroslaw Srokowski                     
                                                         
  6   Rheinland-Pfalz (1856): Frank May                  

  1   Silber,Henning        2303 2265   u20     GER  1984
  2   Kühner,Christian      2174 2084   u18     GER  1985
  3   Armbrust,Florian      2205 2063   u16     GER  1988
  4   Völbel,Patrick             1779   u14          1990
  5   Hauck,Kerstin              1738   u20  w       1985
  6   Wortmann,Jonas             1734   u12          1991
  7   Klassen,Olga               1563   u16  w       1988
  8   Becher,Anne                1355   u12  w       1992
                                                         
  7   Thüringen (1810): Christian Aepfler                

  1   Krämer,Martin         2213 2184   u16     GER  1987
  2   Holzschuh,Stephan     2138 2161   u20     GER  1986
  3   Lange,Corinna         2142 1844   u20  w  GER  1983
  4   Siebarth,Raiko        2117 1986   u14     GER  1989
  5   Siebarth,Marco             1733   u18          1986
  6   Forchmann,Anneliese        1627   u16  w       1987
  7   Friedt,Edmund              1303   u12          1991
  8   Eckoldt,Katja              1206   u12  w       1992
  9   Forchmann,Georg            1627   Ersatz       1990
                                                         
  8   Sachsen (1757): Cliff Wichmann                     

  1   Döhn,Raphael          2101 2021   u20     GER  1986
  2   Kürsten,Rüdiger       1989 1931   u18     GER  1987
  3   Beltz,Franziska       1987 1954   u20  w  GER  1986
  4   Hartmann,Tom          2008 1900   u16     GER  1987
  5   Beltz,Carmen               1752   u16  w       1987
  6   Hänse,Felix                1735   u14          1989
  7   Dünzel,Jonas               1180   u12          1994
  8   Demmler,Julia              1156   u12  w       1991
                                                         
  9   Hessen II (1736): Ingo Rutkowski                   

  1   Nazarenus,Moritz      2111 2026           GER  1986
  2   Kuhn,Ulf              2013 1966           GER  1986
  3   Elstner,Eik           2078 1917           GER  1988
  4   Rogalski,Yuriy             1776                1989
  5   Poetsch,Hagen              1717                1991
  6   Becker,Natalie             1514        w       1986
  7   Kuhn,Alena                 1522        w       1990
  8   Zuyev,Lisa                 1160        w       1993
                                                         
 10   Hamburg (1707): Jeronimo Hawellek                  

  1   Langrock,Hannes       2336 2326   u20     GER  1983
  2   Buchheister,Benjamin  1881 1806   u18     GER  1985
  3   Zollondz,Mark         1968 1827   u16     GER  1987
  4   Schmidt,Armin              1803   u14          1989
  5   Rohlfs,Ricarda             1671   u20  w       1985
  6   Chin,Karin                 1762   u16  w       1988
  7   Stellfeld,Tilman           1210   u12          1991
  8   Garny,Annica               1025   u12  w       1993
  9   Zimmermann,Julian     2212 2141   Ersatz  GER  1983
                                                         
 11   Hessen III (1675): Frank Roeberg (?)               

  1   Zimmermann,Hendrik    2115 1990   u20     GER  1985
  2   Dec,Paul              2071 1893   u18     GER  1985
  3   Rubel,Julian          2136 1925   u16     GER  1987
  4   Knickel,Aaron              1765   u14          1990
  5   Radick,Katrin              1674   u20  w       1983
  6   Schäfer,Paul               1382   u12          1991
  7   Popovic,Nathalie           1409   u16  w       1989
  8   Schmucklermann,Alexandra    846   u12  w       1992
  9   Schumacher,Dennis     2058 1889   Ersatz  GER  1983

 12   Mecklenburg-Vorpommern (1578): Arvid von Rahden    

  1   Leisner,Hannes             1994   u20          1984
  2   Zentgraf,Robert       2083 1932   u18     GER  1985
  3   Janotta,Steffi             1766   u20  w       1986
  4   Rittemann,Steffen          1588   u16          1987
  5   Stemmler,Lysan             1686   u16  w       1988
  6   Friedrich,Paul-Robert      1580   u14          1989
  7   Krause,Friederike           923   u12  w       1992
  8   Anton,Florian               890   u12          1993
  9   Lang,Henry                 1701   Ersatz       1987

Mannschaften: Ergebnisse und Zwischenstand je Runde
Runde TN Mannschaft             - TN Mannschaft             Ergebnis 

  1    1 Niedersachsen          -  7 Thüringen              5,0 - 3,0
       8 Sachsen                -  2 Württemberg            1,0 - 7,0
       3 Nordrhein-Westfalen    -  9 Hessen II              5,5 - 2,5
      10 Hamburg                -  4 Hessen I               4,5 - 3,5
       5 Baden                  - 11 Hessen III             8,0 - 0,0
      12 Mecklenburg-Vorpommern -  6 Rheinland-Pfalz        1,5 - 6,5

  2    5 Baden                  -  1 Niedersachsen          3,5 - 4,5
       2 Württemberg            - 10 Hamburg                6,0 - 2,0
       6 Rheinland-Pfalz        -  3 Nordrhein-Westfalen    2,5 - 5,5
       4 Hessen I               -  9 Hessen II              3,0 - 5,0
       7 Thüringen              - 12 Mecklenburg-Vorpommern 5,0 - 3,0
      11 Hessen III             -  8 Sachsen                3,0 - 5,0

  3    1 Niedersachsen          -  2 Württemberg            5,5 - 2,5
       3 Nordrhein-Westfalen    -  5 Baden                  3,5 - 4,5
       8 Sachsen                -  6 Rheinland-Pfalz        3,0 - 5,0
       9 Hessen II              -  7 Thüringen              3,5 - 4,5
      10 Hamburg                - 11 Hessen III             6,0 - 2,0
      12 Mecklenburg-Vorpommern -  4 Hessen I               1,5 - 6,5

  4    6 Rheinland-Pfalz        -  1 Niedersachsen          3,0 - 5,0
       2 Württemberg            -  3 Nordrhein-Westfalen    2,5 - 5,5
       7 Thüringen              - 10 Hamburg                5,0 - 3,0
       4 Hessen I               -  5 Baden                  2,0 - 6,0
       9 Hessen II              -  8 Sachsen                5,0 - 3,0
      11 Hessen III             - 12 Mecklenburg-Vorpommern 4,5 - 3,5

  5    1 Niedersachsen          -  3 Nordrhein-Westfalen    5,0 - 3,0
       5 Baden                  -  7 Thüringen              4,0 - 4,0
       2 Württemberg            -  9 Hessen II              3,5 - 4,5
      10 Hamburg                -  6 Rheinland-Pfalz        2,0 - 6,0
      11 Hessen III             -  4 Hessen I               1,5 - 6,5
       8 Sachsen                - 12 Mecklenburg-Vorpommern 4,5 - 3,5

  6    9 Hessen II              -  1 Niedersachsen          1,0 - 7,0
       6 Rheinland-Pfalz        -  5 Baden                  3,0 - 5,0
       7 Thüringen              -  2 Württemberg            1,5 - 6,5
       3 Nordrhein-Westfalen    - 11 Hessen III             6,5 - 1,5
       4 Hessen I               -  8 Sachsen                5,0 - 3,0
      12 Mecklenburg-Vorpommern - 10 Hamburg                4,0 - 4,0

  7    1 Niedersachsen          -  4 Hessen I               5,0 - 3,0
       5 Baden                  -  9 Hessen II              5,0 - 3,0
       3 Nordrhein-Westfalen    -  7 Thüringen              5,5 - 2,5
      11 Hessen III             -  6 Rheinland-Pfalz        1,5 - 6,5
       2 Württemberg            - 12 Mecklenburg-Vorpommern 5,5 - 2,5
      10 Hamburg                 - 8 Sachsen                2,0 - 6,0

Stand der Mannschaften je Runde
Endstand nach sieben Runden

Platz TN Mannschaft             TWZ   G U V   MP   BP  Wrtg 

  1.   1 Niedersachsen          1961  7 0 0 14-0  37.0 56.0 
  2.   5 Baden                  1874  5 1 1 11-3  36.0 53.0 
  3.   3 Nordrhein-Westfalen    1881  5 0 2 10-4  35.0 56.0 
  4.   2 Württemberg            1939  4 0 3  8-6  33.5 49.0 
  5.   6 Rheinland-Pfalz        1856  4 0 3  8-6  32.5 49.0 
  6.   7 Thüringen              1810  3 1 3  7-7  25.5 55.0 
  7.   4 Hessen I               1876  3 0 4  6-8  29.5 45.0 
  8.   8 Sachsen                1757  3 0 4  6-8  25.5 36.0 
  9.   9 Hessen II              1736  3 0 4  6-8  24.5 62.0 
 10.  10 Hamburg                1707  2 1 4  5-9  23.5 38.0 
 11.  11 Hessen III             1675  1 0 6  2-12 14.0 47.0 
 12.  12 Mecklenburg-Vorpommern 1564  0 1 6  1-13 19.5 42.0 

nach sechs Runden

Platz TN Mannschaft             TWZ   G U V   MP   BP  Wrtg 

  1.   1 Niedersachsen          1961  6 0 0 12-0  32.0 42.0 
  2.   5 Baden                  1874  4 1 1  9-3  31.0 41.0 
  3.   3 Nordrhein-Westfalen    1881  4 0 2  8-4  29.5 41.0 
  4.   7 Thüringen              1810  3 1 2  7-5  23.0 39.0 
  5.   2 Württemberg            1939  3 0 3  6-6  28.0 42.0 
  6.   4 Hessen I               1876  3 0 3  6-6  26.5 27.0 
  7.   6 Rheinland-Pfalz        1856  3 0 3  6-6  26.0 39.0 
  8.   9 Hessen II              1736  3 0 3  6-6  21.5 43.0 
  9.  10 Hamburg                1707  2 1 3  5-7  21.5 28.0 
 10.   8 Sachsen                1757  2 0 4  4-8  19.5 27.0 
 11.  11 Hessen III             1675  1 0 5  2-10 12.5 33.0 
 12.  12 Mecklenburg-Vorpommern 1564  0 1 5  1-11 17.0 30.0 

nach fünf Runden

Platz TN Mannschaft             TWZ   G U V   MP   BP  Wrtg 

  1.   1 Niedersachsen          1961  5 0 0 10-0  25.0 30.0 
  2.   5 Baden                  1874  3 1 1  7-3  26.0 29.0 
  3.   7 Thüringen              1810  3 1 1  7-3  21.5 27.0 
  4.   3 Nordrhein-Westfalen    1881  3 0 2  6-4  23.0 33.0 
  5.   6 Rheinland-Pfalz        1856  3 0 2  6-4  23.0 24.0 
  6.   9 Hessen II              1736  3 0 2  6-4  20.5 25.0 
  7.   2 Württemberg            1939  2 0 3  4-6  21.5 30.0 
  8.   4 Hessen I               1876  2 0 3  4-6  21.5 19.0 
  9.  10 Hamburg                1707  2 0 3  4-6  17.5 23.0 
 10.   8 Sachsen                1757  2 0 3  4-6  16.5 18.0 
 11.  11 Hessen III             1675  1 0 4  2-8  11.0 19.0 
 12.  12 Mecklenburg-Vorpommern 1564  0 0 5  0-10 13.0 23.0 

nach vier Runden

Platz TN Mannschaft             TWZ   G U V  MP  BP 

  1.   1 Niedersachsen          1961  4 0 0 8-0 20.0
  2.   5 Baden                  1874  3 0 1 6-2 22.0
  3.   3 Nordrhein-Westfalen    1881  3 0 1 6-2 20.0
  4.   7 Thüringen              1810  3 0 1 6-2 17.5
  5.   2 Württemberg            1939  2 0 2 4-4 18.0
  6.   6 Rheinland-Pfalz        1856  2 0 2 4-4 17.0
  7.   9 Hessen II              1736  2 0 2 4-4 16.0
  8.  10 Hamburg                1707  2 0 2 4-4 15.5
  9.   4 Hessen I               1876  1 0 3 2-6 15.0
 10.   8 Sachsen                1757  1 0 3 2-6 12.0
 11.  11 Hessen III             1675  1 0 3 2-6  9.5
 12.  12 Mecklenburg-Vorpommern 1564  0 0 4 0-8  9.5

nach drei Runden

Platz TN Mannschaft             TWZ   G U V  MP  BP 

  1.   1 Niedersachsen          1961  3 0 0 6-0 15.0
  2.   5 Baden                  1874  2 0 1 4-2 16.0
  3.   2 Württemberg            1939  2 0 1 4-2 15.5
  4.   3 Nordrhein-Westfalen    1881  2 0 1 4-2 14.5
  5.   6 Rheinland-Pfalz        1856  2 0 1 4-2 14.0
  6.   7 Thüringen              1810  2 0 1 4-2 12.5
  7.  10 Hamburg                1707  2 0 1 4-2 12.5
  8.   4 Hessen I               1876  1 0 2 2-4 13.0
  9.   9 Hessen II              1736  1 0 2 2-4 11.0
 10.   8 Sachsen                1757  1 0 2 2-4  9.0
 11.  12 Mecklenburg-Vorpommern 1564  0 0 3 0-6  6.0
 12.  11 Hessen III             1675  0 0 3 0-6  5.0

nach zwei Runden

Platz TN Mannschaft             TWZ   G U V  MP  BP 

  1.   2 Württemberg            1939  2 0 0 4-0 13.0
  2.   3 Nordrhein-Westfalen    1881  2 0 0 4-0 11.0
  3.   1 Niedersachsen          1961  2 0 0 4-0  9.5
  4.   5 Baden                  1874  1 0 1 2-2 11.5
  5.   6 Rheinland-Pfalz        1856  1 0 1 2-2  9.0
  6.   7 Thüringen              1810  1 0 1 2-2  8.0
  7.   9 Hessen II              1736  1 0 1 2-2  7.5
  8.  10 Hamburg                1707  1 0 1 2-2  6.5
  9.   8 Sachsen                1757  1 0 1 2-2  6.0
 10.   4 Hessen I               1876  0 0 2 0-4  6.5
 11.  12 Mecklenburg-Vorpommern 1564  0 0 2 0-4  4.5
 12.  11 Hessen III             1675  0 0 2 0-4  3.0

nach einer Runde

Platz TN Mannschaft             TWZ   G U V  MP  BP 

  1.   5 Baden                  1874  1 0 0 2-0  8.0
  2.   2 Württemberg            1939  1 0 0 2-0  7.0
  3.   6 Rheinland-Pfalz        1856  1 0 0 2-0  6.5
  4.   3 Nordrhein-Westfalen    1881  1 0 0 2-0  5.5
  5.   1 Niedersachsen          1961  1 0 0 2-0  5.0
  6.  10 Hamburg                1707  1 0 0 2-0  4.5
  7.   4 Hessen I               1876  0 0 1 0-2  3.5
  8.   7 Thüringen              1810  0 0 1 0-2  3.0
  9.   9 Hessen II              1736  0 0 1 0-2  2.5
 10.  12 Mecklenburg-Vorpommern 1564  0 0 1 0-2  1.5
 11.   8 Sachsen                1757  0 0 1 0-2  1.0
 12.  11 Hessen III             1675  0 0 1 0-2  0.0

Partien der DLM 2003

Es werden die Partien der DLM 2003 im PGN-Format mit ECO-Schlüssel bereitgestellt.

* * *

Zum Anfang des Dokumentes
Zurück zu Deutsche Schachjugend
Zurück zu Aktuelles aus der Schachwelt

Archiv | Antwort zu häufig gestellten Fragen (FAQs) | Suchfunktion | Impressum
© 1.98 by Gerhard Hund (TeleSchach) für die DSJ in der Deutschen Sportjugend | Update 23.10.2003