DSJ-Logo

Deutsche Schachjugend
Nachrichten, Die Schachjugend,
Spielen und Training, Schulschach,
Jugendarbeit, Vereinshilfe, Terminkalender

Chessy

Berichte zu den Schulschach-Meisterschaften 2001
vom 10. bis 14. Mai 2001

Deutscher Schulschach Mannschaftswettbewerb 2001 der WK IV in Biedenkopf

    Simon Claus schreibt:

    Die Schachjugend Herborn 1998 e.V. veranstaltete vom 11.-14. Mai 2001 unter Schirmherrschaft der Hessischen Kultusministerin Karin Wolff und des Biedenkopfer Bürgermeisters Karl-Hermann Bolldorf den Deutschen Schulschach Mannschaftswettbewerb der Wettkampfgruppe IV (Jahrgang 1988 und jünger) im Biedenkopfer Jugendgästehaus.

    An den Meisterschaften nahmen die Landessieger aus allen Bundesländern teil. Den Ausrichterfreiplatz nahm das Johanneum Gymnasium Herborn ein, mit welchem die Schachjugend Herborn 1998 e.V. eng kooperiert. Die Leitung der Veranstaltung hatte SJ Herborn Chef und Landesschulschachreferent Simon Martin Claus. Für die streitigen Spielentscheidungen war Schiedsrichter Daniel Claus zuständig.

    Gespielt wurden 7 Runden nach Schweizer System mit 1 Stunde Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Für die Spieler bestand Notationspflicht. Es galten die FIDE-Schnellschachregeln. Unter den 72 Spielern gab es mit 6 eine erfreulich hohe Zahl an teilnehmenden Mädchen. Die Veranstaltung wurde von der Herborner Firma RITTAL unterstützt, welche unter anderen die großen Siegerpokale für die fünf erstplatzierten Mannschaften zur Verfügung stellte. Alle Teilnehmer erhielten am Ende neben einer Urkunde einen kleinen Pokal als Erinnerungsgeschenk. Weitere Pokale gab es jeweils für die Brettbesten.

    Neuer Deutscher Meister 2001 in der Wettkampfgruppe IV wurde das Herder Gymnasium Arnstadt aus Thüringen mit den Spielern Raiko Siebarth, Christian Schneider, Stefan Berner und Lena Hoffmann und der Betreuerin Kirsten Siebarth.

    Einen spannenden Kampf um den Titel lieferten sich bis zur letzten Runde die Zweitplatzierten von der Franziskusschule aus Wilhelmshaven, welche in der 4. Runde gegen Arnstadt 2:2 spielten. Für die Niedersachsen waren Nikolas und Alexander Lubbe, Jakob Konrad, Jonas Schüssler, Bernhard Wintering und Joachim Gutmann an den Brettern. Betreut wurde die Mannschaft von Karsten Bertram. Dritter wurde das Schiller Gymnasium Bautzen aus Sachsen mit den Spielern Tom Witschas, Michael Prochaska, Nele Eifler, Kathrin Lowke und Rene Zimmermann und Betreuer Dieter Gärtner.

    Beste Brettspieler des Turniers waren Raiko Siebarth (Brett 1, 7 aus 7, Thüringen), Alexander Lubbe (Brett 2, 6.5 aus 7, Niedersachsen), Dennis Luft (Brett 3, 6.5 aus 7, Nordrhein-Westfalen) und Wolfgang Gell (Brett 4, 6 aus 7, Bayern).

    Das Johanneum Gymnasium Herborn belegte am Ende den 17. Platz. In den 7 Runden spielten sie dreimal 2:2 unentschieden, darunter in der 1. Runde gegen den späteren Viertplatzierten aus Baden. Für die Bärenstädter gingen Maximilian Fuchs, Richard Fabritius, Daniel Eck, Michael Schmid und Nicolai Georg an den Start. Bester Einzelspieler der von Simon Martin Claus betreuten Mannschaft war Michael Schmid, welcher 3.5 Punkte aus seinen 6 Spielen holen konnte.

    Neben dem großen Wettkampf fand für die Ersatzspieler ein eigenes Turnier statt. Auch hier wurde professionelles Schach gespielt und es gab verbissene Kämpfe um den Sieg. Die Nase vorne hatte am Ende der Ersatzspieler aus Sachsen vor denen aus Baden II und Rheinland-Pfalz.

    Die Spiele fanden im großen Saal der Jugendherberge bei besten klimatischen Bedingungen statt. Zusätzlich standen den Teilnehmern 2 Analyseräume zur Verfügung. Neben den Spielen hatten die Teilnehmer und Betreuer umfangreiche Freizeitmöglichkeiten in Biedenkopf und Umgebung. Neben einem Freibadbesuch stand die Besichtigung des Berggrafenschlosses auf dem Programm.

    Die Spieler und Betreuer lobten die vorbildliche Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Die Jugendherberge bildete auch wegen der vielen Serviceleistungen, den Freizeitmöglichkeiten und dem guten Essen einen hervorragenden Rahmen für die Ausrichtung dieser Deutschen Meisterschaft. Aber auch das traumhafte Wetter während der ganzen Meisterschaft sorgte für einen glänzenden Rahmen.

    Die Spieler und Betreuer waren vor allem aber von der Preisgestaltung begeistert, welche selbst die höchsten Ansprüche befriedigte und wohl einmalige Maßstäbe setzte. Der Erfolg der Veranstaltung wäre aber nicht ohne die Unterstützung der Firma RITTAL möglich gewesen.

    Der ausrichtende Verein Schachjugend Herborn wurde 1998 gegründet und hat zur Zeit 74 Mitglieder, mit ständig steigender Zahl. Eine besonders gute Jugendarbeit hat sich die Schachjugend auf die Fahne geschrieben, was nicht zuletzt die vielen Erfolge der Spieler auf Bezirks- und Hessenebene zeigen. So veranstaltet die SJ Herborn neben dieser Deutschen Meisterschaft am 03. November eine weitere Großveranstaltung: Das 5. VITAL SHOP Jugend Schach Open 2001 in der Volkshalle von Ehringshausen, welches wohl auch in diesem Jahr das größte deutsche Jugendeinzelturnier werden wird.

    Simon Martin Claus, 1.Vorsitzender der Schachjugend Herborn 1998 e.V.

Endstand (als Fortschrittstabelle) nach 7 Runden
[mit Rang und je Runde: Gegner, Farbe, Ergebnis]

Rang Mannschaft                Runde  1     2     3     4     5     6     7   M-/B-Pkt Wertung

 1. Herder Gymnasium Arnstadt       16W4   3S3   5W3   2S2  10W4  9S3½  7W2½    13  22.0  56.0

 1. Siebarth,Raiko                    S1    W1    S1    W1    S1    W1    S1   7.0  27.0 27.00
 4. Schneider,Christian               W1    S½    W1    S0    W1    S½    W½   4.5  28.5 16.00
 2. Berner,Stephan                    S1    W1    S0    W1    S1    W1    S½   5.5  22.5 16.25
 3. Hoffmann,Lena                     W1    S½    W1    S0    W1    S1    W½   5.0  17.0 12.00
                                                                                              
 2. Franziskuschule Wilhelmshaven   15W4   9S2  14S4   1W2   3W3   4S3  8W3½    12  21.5  56.0

 2. Lubbe,Nikolas                     S1    W1    W1    S0    S1    W1    S½   5.5  28.0 19.00
 1. Lubbe,Alexander                   W1    S1    S1    W1    W1    S½    W1   6.5  27.0 24.25
 3. Konrad,Jakob                      S1    W0    W1    S0    S1    W1    S1   5.0  25.0 15.50
 7. Schüssler,Jonas                               S1    W1    W0    S½    W1   3.5  16.0 10.75
 7. Wintering,Bernhardt                     S0                                 0.0   4.5  0.00
 1. Gutmann, Joachim                  W1                                       1.0   2.0  2.00
                                                                                              
 3. Schiller Gymnasium Bautzen       6S3   1W1 11S2½   4W4   2S1  5S2½  9W2½    10  16.5  63.0

 8. Witschas,Tom                      W1    S0    W1    S1    W0    W½    S0   3.5  29.5 12.00
 6. Prochaska,Michael                 S0    W½    S1    W1    S0    S½    W1   4.0  27.0 13.00
 7. Eifler,Nele                       W1    S0    W0    S1    W0    W1    S1   4.0  32.0 15.00
 4. Lowke,Kathrin                     S1          S½    W1    S1    S½    W½   4.5  20.0 14.75
 4. Zimmermann,Rene                         W½                                 0.5   5.0  2.50
                                                                                              
 4. Gymnasium Neuenbürg             17W2 13S2½  9W3½   3S0   8W4   2W1 11S2½     9  15.5  51.0

 5. Beck,Frederic                     S1    W1    S1    W0    S1    S0    W1   5.0  19.0 10.00
 2. Dathe,Fabian                      W1    S1    W1    S0    W1    W½    S1   5.5  21.0 13.75
13. Sprengel,Julian                   S0    W½    S½    W0    S1    S0    W½   2.5  30.0 10.50
16. Adam,Julian                             S0    W1                W½    S0   1.5  18.5  6.25
 8. Ochs,Benjamin                     W0                                       0.0   3.5  0.00
 2. Reiser,Philipp                                      S0    W1               1.0   7.5  3.00
                                                                                              
 5. Kopernikus Gymnasium Wissen     11S2  10W4   1S1  14W3   6S2  3W1½ 12S3½     8  17.0  55.0

 4. Kleine,Jannik                     W1    S1    W0    S1    W1    S½    W½   5.0  28.0 16.50
10. Becher,Steffen                    S0    W1    S0    W½    S½    W½    S1   3.5  24.0 13.00
 9. Schmidt,David                     W0    S1    W1    S½    W½    S0    W1   4.0  24.5 10.50
17. Helle,Philipp                           W1    S0          S0    W½         1.5  16.5  4.25
 1. Kindler,Nico                      S1                W1                S1   3.0   8.5  8.50
                                                                                              
 6. Ernst-Moritz Arndt Gymn. Bergen  3W1  16S3  12W3   8S2   5W2  7S1½  13W3     8  15.5  49.0

13. Bohl,Stefan                       S0    W½    S½    W0    S0    W½    S1   2.5  26.0  7.50
 8. Pahl,Sebastian                    W1    S½    W½    S0    W½    S0    W1   3.5  26.5 11.25
 5. Marx,Heiner                       S0    W1    S1    W1    S½    W0    S1   4.5  22.5 12.00
 2. Rahden,Max                        W0    S1    W1    S1    W1    S1    W0   5.0  21.5 11.00
                                                                                              
 7. Gymnasium Kaltenkirchen         10S2  11W1 13S3½  9W1½  14S4  6W2½  1S1½     7  16.0  52.0

10. Kaczenski,Jan-Torben              W0    S0    W1    S1    W1    S½    W0   3.5  23.0  8.75
 3. Rönsch,Daniel                     S1    W1    S1    W0    S1    W1    S½   5.5  19.5 14.75
 4. Künneke,Jens                      W1    S0    W½    S½    W1    S1    W½   4.5  27.5 14.00
11. Hammerich,Nadine                  S0    W0    S1    W0    S1    W0    S½   2.5  29.5 10.50
                                                                                              
 8. Grundschule Paulinenaue         9W1½ 15S2½ 18S3½   6W2   4S0  10W4   2S½     7  14.0  50.0

 6. Hentschel,Tobias                  S½    W½    W½    S1    W0    S1    W½   4.0  24.5 13.00
 7. Zahn,Benno                        W1    S0    S1    W1    S0    W1    S0   4.0  26.0 11.00
12. Kunkel,Benjamin                   S0    W1    W1    S0    W0    S1    W0   3.0  21.5  5.50
 9. Hänsel,Marvin                     W0    S1    S+    W0    S0    W1    S0   3.0  18.0  4.00
                                                                                               
 9. Willy Brandt Schule Dessau      8S2½   2W2   4S½  7S2½  16W4   1W½  3S1½     7  13.5  63.0

12. Windolf,Mario                     W½    S0    W0    W0    S1    S0    W1   2.5  31.5  8.50
14. Bertz,Marcus                      S0    W0    S0    S1    W1    W½    S0   2.5  33.5 11.25
 8. Aleithe,Tobias                    W1    S1    W½    W½    S1    S0    W0   4.0  25.5 12.50
 5. Münzberg,Stephan                  S1    W1    S0    S1    W1    W0    S½   4.5  18.5  9.75
                                                                                               
10. Gymnasium Ottweiler              7W2   5S0 17W2½  11W3   1S0   8S0  18W4     7  11.5  46.0

 7. Gergs,Maximilian                  S1    W0    S1    S1    W0    W0    S1   4.0  24.0  8.00
13. Haupert,Alexander                 W0    S0    W1    W1    S0    S0    W1   3.0  22.0  4.50
18. Gergs,Raphael                     S0    W0    S0          W0    W0         0.0  20.0  0.00
10. Schäfer,Michael                   W1          W½    S0    S0          S1   2.5  17.5  5.25
 2. Korusiewicz,Peter                       S0          W1          S0    W+   2.0   9.0  4.50
                                                                                              
11. Immanuel-Kant Gymnasium Dortmund 5W2   7S3  3W1½  10S1  12W2  16S3  4W1½     6  14.0  52.0

16. Schöttler,Katharina               S0    W1    S0    W0    S0    W1    S0   2.0  29.5  6.50
18. Heyden,Jonas                      W1    S0    W0    S0    W0    S0    W0   1.0  29.5  3.50
 1. Luft, Dennis                      S1    W1    S1    W1    S1    W1    S½   6.5  20.0 18.75
 6. Nölle,Stefan                      W0    S1    W½    S0    W1    S1    W1   4.5  17.5 10.25
                                                                                              
12. Robert-Mayer Gymnas. Heilbronn  18S4  14W½   6S1  13W2  11S2 15S3½   5W½     6  13.5  40.0

 3. Luo,Xinping                       W1    S½    W½    S1    W1    W1    S½   5.5  19.5 14.00
 5. Witte,Stefan                      S1    W0    S½    W1    S1    S1    W0   4.5  18.0  9.25
16. Geshnizjani, Ramin                W1    S0    W0    S0    W0    W½    S0   1.5  27.5  3.75
13. Titzschkav, Leonardo              S+    W0    S0    W0    S0    S1    W0   2.0  22.5  2.00
                                                                                              
12. Volksschule Breitenberg         14S2  4W1½   7W½  12S2 17W3½  18S3   6S1     6  13.5  40.0

17. Rauch,Andreas                     W0    S0    S0    W0    S1    W½    W0   1.5  24.0  2.75
17. Wiesmann,Konrad                   S0    W0    W0    S0    W1    S½    S0   1.5  27.5  4.00
 6. Fenzl,Franz                       W1    S½    S½    W1    S½    W1    W0   4.5  21.0 11.25
 1. Gell,Wolfgang                     S1    W1    W0    S1    W1    S+    S1   6.0  14.5 12.00
                                                                                              
14. Justus-Liebig Schule Darmstadt  13W2 12S3½   2W0   5S1   7W0 17S3½ 15W1½     5  11.5  47.0

 9. Löbig, Timo                       S1    W½    S0    W0    S0    W1    S1   3.5  23.5  6.75
 9. Moser,Christian                   W1    S1    W0    S½    W0    S½    W½   3.5  26.0 10.00
14. Ehrenhofer,Adrian                 S0    W1    S0    W½    S0    W1    S0   2.5  26.5  7.00
14. Rinnert, Axel                     W0    S1    W0    S0    W0    S1    W0   2.0  20.5  3.50
                                                                                              
15. Möwensee Grundschule Berlin      2S0  8W1½ 16W1½  17S2  18S3  12W½ 14S2½     5  11.0  40.0

14. Rath,Oliver                       W0    S½    S0    W1    W1    S0    W0   2.5  24.0  4.50
12. Ugur,Özgür                        S0    W1    W½    S0    S1    W0    S½   3.0  25.5  9.50
10. Cetkin,Firat                      W0    S0    S1    W1    W0    S½    W1   3.5  18.0  7.25
15. Hensel,Gino                       S0    W0    W0    S0    S+    W0    S1   2.0  13.5  2.00
                                                                                              
16. Wichern Schule Hamburg           1S0   6W1 15S2½  18W3   9S0  11W1  17S2     5   9.5  44.0

11. Schmidt,Armin                     W0    S½    W1    S½    W0    S0    W1   3.0  19.0  5.00
11. Hütköper,Michael                  S0    W½    S½    W½    S0    W1    S1   3.5  18.0  6.75
17. Richter,Martin                    W0    S0    W0    S1    W0    S0    W0   1.0  29.0  2.00
12. Junge,Kaiken                      S0    W0    S1    W+    S0    W0    S0   2.0  24.5  2.00
                                                                                              
17. Johanneum Gymn. Herborn          4S2  18W1 10S1½  15W2  13S½  14W½  16W2     3   9.5  39.0

18. Fuchs,Maximilian                  W0    S0    W0    S0          S0    S0   0.0  20.5  0.00
16. Fabritius,Richard                 S0          S0    W1    W0    W½    W0   1.5  20.0  4.75
11. Eck,Daniel                        W1    W0    W1    S0    S0          S1   3.0  10.5  3.50
 8. Schmid,Michael                    S1    S0          W1    W½    S0    W1   3.5  13.0  6.25
 3. Georg,Nicolai                           W+    S½          S0    W0         1.5  10.5  1.25
                                                                                              
18. Ökumenisches Gymnasium Bremen   12W0  17S3   8W½  16S1  15W1  13W1  10S0     2   6.5  39.0

15. Brehmer,Johann Hinrich            S0    W1    S½    W½    S0    S½    W0   2.5  20.5  4.25
15. Klotz, Martin                     W0    S1    W0    S½    W0    W½    S0   2.0  22.5  5.50
15. Gliefenberg, Jan-Hendrik          S0    W1    S0    W0    S1    S0    W0   2.0  19.5  7.00
18. Sayin, Caydas                     W-    S-    W-    S-    W-    W-    S-   0.0  18.5  0.00

Endstand Ersatzspielerturnier nach der 7. Runde

Rang Teilnehmer         S R V Punkte Buchh SoBerg

1. Sachsen              5 2 0   6.0   26.5  22.00
2. Baden II             4 3 0   5.5   27.0  20.50
3. Rheinland Pflaz      5 0 2   5.0   25.0  13.50
4. Schleswig Holstein   4 1 2   4.5   24.5  10.75
5. Niedersachsen I      3 1 3   3.5   24.5   8.00
6. Bayern               3 0 4   3.0   29.5   8.50
7. Saarland             2 1 4   2.5   22.0   3.75
8. Baden I              2 1 4   2.5   22.0   2.75
9. Niesersachsen II     2 1 4   2.5   21.0   3.75

* * *

Zum Anfang des Dokumentes
Zurück zu Deutsche Schachjugend
Zu Deutsche Schachorganisationen

Archiv | Antwort zu häufig gestellten Fragen (FAQs) | Suchfunktion | Impressum
© 1.98 by Gerhard Hund (TeleSchach) für die DSJ in der Deutschen Sportjugend | Update 26.11.2001