DSJ-Logo

Deutsche Schachjugend
Nachrichten, Die Schachjugend,
Spielen und Training, Schulschach,
Jugendarbeit, Vereinshilfe, Terminkalender

Chessy

Patrick Wiebe schreibt:

Alfred Schlya, Patrick Wiebe, Günther Müller

Cottbusser Erklärung zum Schulschach

In Deutschland spielen mittlerweile über 75.000 Schüler und Schülerinnen fast aller Schularten, organisiert in Schulschachgruppen, Schach an ihren Schulen. Das Schulschach ist eine der drei Säulen der Jugendarbeit der Deutschen Schachjugend und verbindet in besonderem Maße die Pflege und Verbreitung des Schachspiels mit der Bildung von Kindern und Jugendlichen. Die Förderung des Schachspiels an allen Schulen ist somit eine zentrale Aufgabe des gesamten Deutschen Schachbundes.

Das Schulschach vermittelt einerseits spielerisch erzieherische Ziele wie die Freude am Lernen, am persönlichen Erfolg und am eigenen Durchhaltevermögen sowie die Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und Schwächen, andererseits werden im Schulschach aber auch Schlüsselqualifikationen wie das systematische Denken, das räumliche Vorstellungsvermögen und die Kreativität trainiert. Schulschach stellt damit eine denkbare Antwort auf die Ergebnisse der Pisa-Studie dar.

Der Deutsche Schachbund und die Deutsche Schachjugend haben daher für das Jahr 2003 Schulschach zu ihrem Arbeitsschwerpunkt erklärt und arbeiten gemeinsam an verschiedenen Initiativen im Schulschachbereich. Der Deutsche Schachbund und die Landesschachverbände beteiligen sich vor allem mit drei Projekten an der Umsetzung einer bundesweiten Schulschachinitiative:

  1. Die Anerkennung der Deutschen Schulschachstiftung als außerschulischer Kooperationspartner der Ganztagsschulen in allen Bundesländern sowie der Aufbau eines flächendeckenden Angebots von Schulschachgruppen an Ganztagsschulen.

  2. Die Aufnahme des Schulschachpatents in die Ausbildungspläne des Deutschen Schachbundes und der Landesschachverbände sowie ein flächendeckendes Angebot von Lehrgängen zur Erlangung des Schulschachpatents.

  3. Die Bindung von Schulschachgruppen an den Deutschen Schachbund durch Mitspielmöglichkeiten auf unterer Ebene der Landesschachverbände und eine neue Form von Mitgliedschaft.

Der Deutsche Schachbund, die Deutsche Schachjugend, die Deutsche Schulschachstiftung sowie die Landesschachverbände und Landesschachjugenden unterstützen gemeinsam das Schulschach und streben eine enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit an, um die sich selbst gesteckten Ziele zu erreichen. Die Ergebnisse der Initiative Schulschach sollen umfassend auf dem Bundeskongress des Deutschen Schachbundes 2004 vorgestellt werden.

* * *

Zum Anfang des Dokumentes
Zurück zu Deutsche Schachjugend

Archiv | Antwort zu häufig gestellten Fragen (FAQs) | Suchfunktion | Impressum
© 1.98 by Gerhard Hund (TeleSchach) für die DSJ in der Deutschen Sportjugend | Update 04.06.2003