TeleSchach

Das Haus in Leverkusen - Bergisch Neukirchen

mit Freizeitcenter / Mehrfunktionshalle / Mehrzweckhalle im Einfamilienhaus


Luftbild des Hauses, Sommer 1969
Luftbild des Hauses (Bungalow), Sommer 1969 von Südwesten aus

Neben den Freizeitaktivitäten auf der windgeschützten nach Süden offenen großen Terrasse am heute nicht mehr einsehbaren parkähnlichen Garten, Gartenschach und anderen Möglichkeiten gibt es vieles, zum Beispiel bei schlechtem Wetter, seine Freizeit im Haus in einer Mehrzweckhalle zu gestalten. Das Freizeitcenter in der Mehrfunktionshalle im freistehenden Einfamilienhaus in Bergisch Neukirchen mit Magnolie dient unterschiedlichen Zwecken.

Im Mai, wenn der Flieder blüht und die Vögel zwitschern (Originalaufnahme, morgens auf der Terrasse, am PC mit Lautsprecher zu hören), sollte man zwar den schönen Garten genießen, aber es kann auch mal regnen. Das Flachdach hat Vor- und Nachteile. Ein Orkan bläst glatt über das Dach hinweg, selbst auf der Terasse merkt man kaum etwas. Hochwasser ist nicht zu befürchten, da das Haus etwa 50 Meter über dem Wasserspiegel des Rheins liegt. Man muss jedoch regelmäßig das Dach inspizieren, da der saure Regen den Belag angreift.

Erste Details zum Einfamilienhaus in Bergisch Neukirchen

Auf einem Eckgrundstück mit mehr als 800 qm Grundfäche steht ein nach Süden offenes ebenerdiges großes Haus, das wesentlich mehr Platz bietet, als es von der sehr ruhigen Sackgasse aus vermuten läßt. Mit über 190 qm Wohnfläche im Erdgeschoss hat das vollunterkellerte Einfamilienhaus in Massivbauweise wesentlich mehr als 300 qm Nutzfläche. Der Bungalow hat glücklicherweise auf der Nord- und Ostseite die Straßen. Nachts ist kein Auto zu hören, aber auch am Tage ist es ziemlich still, bis auf das Zwitschern der Vögel.

Auf der Ostseite ist der Elternflügel mit drei Zimmern und einem großen Bad, im Westflügel befinden sich 5 Kinderzimmer, ein weiteres Bad, ein Waschraum, eine separate Toilette und die Küche. Die Mitte des Hauses bilden das große Wohnzimmer und der darunter befindliche große Kinderspielraum (über eine offene Wendeltreppe miteinander verbunden), sowie eine dritte Toilette neben der Mehrfunktionshalle unter dem Elternflügel.

Das Haus hat fünf Türen: Vordereingang, Hintereingang und Kellerausgang, sowie zwei Türen zur windgeschützen Terrasse. Sowohl vom Wohnzimmer, als auch vom Zimmer der Frau aus kommt man in den Garten. Das Haus hat zwei separate offene Kamine (Wohnzimmer und Terrasse), besonders hohe Zimmer im Erdgeschoss und ein sogenanntes Kaltflachdach (Hohlraum zwischen Zimmerdecken und Dachoberfläche, der zur guten Isolation dient). Die Fenster haben Isolierverglasung im Erdgeschoss und in einigen mit Heizkörpern versehenen Räumen im Kellergeschoss, sowie Rollläden an sämtlichen Fenstern und Terrassentüren im Erdgeschoss.

Aufgrund Größe und zweier Eingänge kann das Haus sowohl logisch als auch physisch aufgeteilt werden.





©8.96 by Gerhard Hund / Update 05.12.2007